Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Madonna verliert Sorgerechtsstreit um Rocco
Nachrichten Panorama Madonna verliert Sorgerechtsstreit um Rocco
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 07.09.2016
Rocco darf weiter in London bei seinem Vater wohnen und dort zur Schule gehen – Madonna hätte ihren Sohn lieber bei sich in New York gehabt. Quelle: EPA
New York

Popstar Madonna (58) und Ex-Ehemann Guy Ritchie (47) haben ihren Sorgerechtsstreit um Sohn Rocco (16) beigelegt. Das berichteten US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf Gerichtsunterlagen.

Der Fall sei abgeschlossen, teilte Ritchies Anwalt Peter Bronstein nach Angaben der Zeitung „New York Daily News“ mit. Die Eltern hätten sich darauf geeinigt, dass Rocco weiter in London bei seinem Vater wohnen und dort zur Schule gehen werde. 

Sorgerechtsstreit zog sich ein Jahr

Der Streit hatte sich über Monate hingezogen. Madonna und Ritchie hatten sich zunächst das Sorgerecht geteilt, bis sich Rocco Ende 2015 entschloss, ganz zu seinem Vater zu ziehen. Madonna drängte vor Gericht darauf, dass er nach New York zurückkehren sollte.

Die Sängerin und der für „Sherlock Holmes“-Filme bekannte Regisseur hatten sich 2008 nach rund acht Jahren Ehe getrennt.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!