Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Männer attackieren sich mit Messern und Machete
Nachrichten Panorama Männer attackieren sich mit Messern und Machete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 23.07.2018
In Berlin ist ein Streit zwischen zwei Gruppen eskaliert – die Polizei fand sogar eine Machete. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Blutige Auseinandersetzung in Berlin: Bei einer gewalttätigen Messerattacke zwischen zwei Gruppen im Stadtteil Neukölln sind drei Männer verletzt worden. Die Kontrahenten waren schwer bewaffnet.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, attackierten etwa 15 Männer am späten Sonntagnachmittag vor einem Mehrfamilienhaus eine andere Gruppe. Dabei sollen sie auch Hieb- und Stichwaffen verwendet haben. Drei der Angegriffenen im Alter von 23 bis 29 Jahren zogen sich Schnitt- und Stichverletzungen beziehungsweise eine Kopfplatzwunde zu.

Erst als Polizisten eintrafen, ließen die Kontrahenten voneinander ab und flüchteten in verschiedene Richtungen. Beamte konnten aber neun Verdächtige im Alter von 19 bis 29 Jahren festnehmen. Dabei fanden sie neben mehreren Messern und Schlaghölzern auch eine Machete. Die Waffen wurden beschlagnahmt.

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Landfriedensbruchs. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung waren zunächst unklar.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Kritikerjury hat das Legespiel „Azul“ zum Spiel des Jahres gekürt. Der Titel ist die wichtigste Auszeichnung für analoge Spiele. „Kennerspiel des Jahres“ wurde „Die Quacksalber von Quedlinburg“.

23.07.2018

Die Zahl der Waldbrände in Schweden ist deutlich zurückgegangen – die vier größten wenige Hundert Kilometer nördlich von Stockholm wüten allerdings weiter. Die Feuerwehr aus Deutschland wird dennoch sehnsüchtig erwartet.

23.07.2018

Zwei schreckliche Fälle von Hunde-Angriffen ereigneten sich am Sonntag in Sachsen-Anhalt und Thüringen. In beiden Fällen bissen die Tiere die Opfer – ein ein Jahr altes Kleinkind und eine 48 Jahre alte Frau – ins Gesicht und verletzten sie schwer.

23.07.2018
Anzeige