Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Mann rast mit 180 Sachen der Polizei hinterher
Nachrichten Panorama Mann rast mit 180 Sachen der Polizei hinterher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 03.04.2017
Streifenwagen der Polizei (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Cloppenburg

Mit rund 180 Stundenkilometern ist ein Autofahrer auf einer Bundesstraße nahe Cloppenburg einem Polizeiauto hinterhergerast. Wie die Beamten am Montag in Niedersachsen mitteilten, fuhr der 19-Jährige dem Streifenwagen, der zu einem Einsatz gerufen wurde, am Sonntag fast drei Kilometer hinterher. Anders als die Beamten durfte er aber nicht so schnell fahren – erlaubt waren maximal 100 Stundenkilometer.

Als die Polizisten den Autofahrer kontrollieren wollten, flüchtete er mit rund 140 Stundenkilometern über Feldwege, bevor er gestoppt wurde. Der Mann muss nun mit 160 Euro Bußgeld, einem Fahrverbot von zwei Monaten und zwei Punkten in Flensburg rechnen. Warum er dem als Polizeiauto erkennbaren Wagen hinterherfuhr, ist unklar. „Die Motivation ist uns nicht bekannt“, sagte der Polizeisprecher.

Von dpa/RND

Der Fall war auch Thema bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“. Jetzt haben Fahnder in Bayern einen Doppelmord aufgeklärt. Vier Tatverdächtige sitzen in U-Haft. Was steckt hinter der Tat?

03.04.2017

Aus einem Zelt-Wochenende wurde ein Alptraum: Eine Frau und ihr Freund sind in Bonn von einem Mann überfallen worden. Der Täter vergewaltigte die 23-Jährige – dann floh er. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach ihm.

03.04.2017

Die Täter sollen die Frau im Bundesstaat Tamil Nadu überfallen haben, als sie sich an einem abgelegenen Strand sonnte. Indien hat die Strafen für Sexualverbrechen verschärft, nachdem eine Studentin 2012 von mehreren Männern in einem Bus vergewaltigt worden war.

03.04.2017
Anzeige