Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Meghan Markles Vater fürchtet erneuten Herzinfarkt
Nachrichten Panorama Meghan Markles Vater fürchtet erneuten Herzinfarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 15.05.2018
Meghan Markle und Prinz Harry heiraten am Sonnabend. Quelle: AP
London

Nach seiner ersten Herzattacke hat der Vater von Meghan Markle offenbar wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, wie „TMZ“ am Montag berichtete. Demnach befindet er sich auf dem Weg ins Krankenhaus. Thomas Markle habe ernstzunehmende Schmerzen in der Brust und fürchte sich vor einem erneuten Herzinfarkt, heißt es dort weiter.

Dass sich sein Gesundheitszustand derart verschlechtert habe, schiebt Markles Vater auf die Differenzen mit seiner Tochter. Am Montag hatte er verkündet, nicht zur royalen Hochzeit mit Prinz Harry kommen zu wollen. Außerdem wolle er seine Tochter nicht blamieren.

Wer führt Meghan Markle zum Altar?

Von seiner Tochter habe er seit seiner Entscheidung, ihrer Hochzeit fernzubleiben, nichts gehört. Auf die Frage, wer seine Tochter jetzt zum Altar führen wolle, antwortete er, Meghans Mutter, seine Ex-Frau Doria Ragland, sei eine gute Wahl.

Vor wenigen Tagen kam heraus, dass vermeintliche Paparazzi-Fotos von Markle, die ihn zur Vorbereitung auf den großen Tag beim Sport zeigen, gestellt gewesen sein sollen, wie die „Daily Mail“ berichtet. Immer wieder sei er in peinlichen Momenten abgelichtet worden. Mit den Bildern habe er laut TMZ sein Image aufpolieren und etwas Geld verdienen wollen.

Bereits vor sechs Tagen soll der 73-Jährige eine Herzattacke gehabt haben. Die Hochzeit seiner Tochter Meghan Markle und des britischen Prinzen findet am Sonnabend statt.

Von RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufnahmen von Auto-Minikameras können bei Unfällen als Beweis vor Gericht verwendet werden. Dies entschied am Dienstag der Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

15.05.2018

Nach dem Einbruch in das Anwesen von Rihanna muss sich ein 26-Jähriger vor Gericht verantworten. Er soll zwölf Stunden im Haus der Sängerin verbracht haben, bevor er entdeckt wurde.

15.05.2018

In Kalifornien sind die Eltern von zehn Kindern festgenommen worden. Ihnen wird Missbrauch und Vernachlässigung vorgeworfen. Die Ermittler sprechen von „entsetzlichen“ Lebensumständen.

15.05.2018