Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Michael Bublés Sohn hat Krebs
Nachrichten Panorama Michael Bublés Sohn hat Krebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 04.11.2016
„Wir haben einen langen Weg vor uns“: Michael Bublé über die Krebs-Behandlung seines Sohnes. Quelle: dpa
Vancouver

Der kanadische Jazz-Sänger Bublé informierte die Öffentlichkeit am Freitag über die Krebserkrankung seines Sohnes. Noah werde in den USA behandelt, schrieb Bublé auf seiner Facebookseite. Er und seine Frau, die argentinische Schauspielerin Luisana Lopilato, hätten ihre Arbeit unterbrochen, um dem Jungen auf dem Weg zur Genesung zu helfen. „Wir sind erschüttert.“

Um welche Krebsart es sich handelt, schrieb der 41-jährige Bublé nicht. Er machte auch keine Angaben dazu, wie weit die Krankheit fortgeschritten ist. Auf Facebook schrieb er dazu: „Wir haben einen langen Weg vor uns.“ Seine Fans bat er darum, für Noah zu beten und die Privatsphäre der Familie zu respektieren.

Ärzte sollen zuerst Mumps vermutet haben

Wie der „Stern“ berichtete, wird mit einer fünf Monate langen Behandlung des Kindes gerechnet. Bublés Sprecher teilte der BBC mit, er könne noch nicht sagen, ob der Sänger bei den BBC Music Awards Mitte Dezember auftreten werde.

Der Krebs soll erst vor wenigen Tagen diagnostiziert worden sein. Noah habe sich am vergangenen Wochenende nicht wohl gefühlt, deshalb seien seine Eltern mit ihm ins Krankenhaus gefahren, schrieb der „Stern“. Zuerst hätten die Ärzte die Kinderkrankheit Mumps vermutet. Erst später hätten sie Krebs bei dem Dreijährigen diagnostiziert.

Bublé und Lopilato waren im Januar zum zweiten Mal Eltern geworden, ihr jüngerer Sohn Elias wird Mitte Januar ein Jahr alt.

Von RND/wer/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!