Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Mindestens 27 Tote bei Busunfall in Indonesien
Nachrichten Panorama Mindestens 27 Tote bei Busunfall in Indonesien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 10.02.2018
Bei einem schweren Busunfall in Indonesien kamen 27 Menschen ums Leben (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Jakarta

16 weitere Menschen seien verletzt worden, manche von ihnen befänden sich in einem kritischen Zustand. Der Motor des Fahrzeuges sei beim Anstieg offenbar ausgefallen, woraufhin der Bus zurückgerollt sei, sagte Joni. Dann sei er mit einem Motorrad zusammengestoßen und einen Abhang auf ein Grasstück heruntergestürzt.

Fernsehbilder zeigten, wie Polizisten, Soldaten und Sanitäter die Opfer des Unglücks vom Unfallort wegbrachten. An Bord des Busses sollen sich mehr als 40 Touristen aus der Region befunden haben. Sie sollen auf dem Weg nach Tangerang südlich von Jakarta gewesen sein.

Wegen schlechter Sicherheitsstandards und Straßen kommt es in Indonesien häufig zu Verkehrsunfällen. Auch in Hongkong hatte es am Samstag ein schweres Busunglück gegeben. Dabei starben nach Behördenangaben 18 Menschen, 47 weitere wurden verletzt.

Von RND/AP

Die dänische Königsfamilie hat sich erneut am Krankenbett des schwerkranken Prinz Henrik versammelt. Königin Margarethe (77), Kronprinz Frederik (49), Prinz Joachim (48) und weitere Angehörige kamen am 10. Februar in das Rigshospitalet in Kopenhagen, wo der 83-Jährige behandelt wird.

10.02.2018

Südzypern darf sich über reiche Erdgas-Vorkommen vor der Südwestküste freuen. Das Konsortium zwischen den Konzernen Eni und Total könnte die Bodenschätze abbauen. Doch die Regierung in Ankara will ihren Anteil von der Ausbeute.

10.02.2018

Zum vierten Mal wuchs der Eurojackpot auf die Rekordsumme von 90 Millionen Euro. In 18 europäischen Ländern fieberten Spieler der Ziehung der Lotterie in Helsinki entgegen. Nun wurde der Jackpot geknackt. Auch fünf Deutsche sind ab sofort Millionäre.

09.02.2018
Anzeige