Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama US-Star-Anwalt gibt an, Video von R. Kelly beim Sex mit 14-Jähriger zu haben
Nachrichten Panorama US-Star-Anwalt gibt an, Video von R. Kelly beim Sex mit 14-Jähriger zu haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 15.02.2019
Die Missbrauchsvorwürfe um R. Kelly verdichten sich. Quelle: Frank Micelotta/AP
Hannover

Die Missbrauchsvorwürfe gegen den Sänger R. Kelly bekommen neue Brisanz: Der US-amerikanische Promi-Anwalt Michael Avenatti gab gegenüber dem Sender „CNN“ an, ein Video des Musikers zu haben, das ihn eindeutig erkennbar beim Sex mit einer 14-Jährigen zeigt. Die „CNN“-Reporter haben das Video laut eigenen Angaben vorliegen und gesehen.

Avenatti teilte mit, das Video auch an die Staatsanwaltschaft in Chicago übergeben zu haben. 45 Minuten soll das Video lang sein, das laut Avenatti R. Kellys „mehrfache sexuelle Übergriffe auf ein minderjähriges Mädchen“ zeigt.

Anwalt beschreibt auf Twitter Beweisvideo gegen R. Kelly

Auch auf Twitter äußerte sich der Anwalt zu dem Fall. „Dieses Video zeigt R. Kelly, wie er oralen, analen und vaginalen Sex mit dem jungen Mädchen in zwei Zimmern seines Hauses an zwei verschiedenen Tagen hat. Mr. Kelly und das junge Opfer sind auf dem gesamten Band deutlich zu erkennen“, schreibt er dort. Im Video werde mehrmals gesagt, dass das Mädchen erst 14 Jahre alt ist. Das Video soll Ende der 90er-Jahre in Chicago, Illinois, aufgenommen worden sein.

R. Kellys Anwalt Steve Greenberg sagte der „Bild“ zufolge dazu: „Mr. Kelly bestreitet, dass er rechtswidrige Handlungen jeglicher Art begangen hat.“

Schon seit 20 Jahren wird dem Sänger sexueller Missbrauch von Minderjährigen vorgeworfen, Anfang Januar sagten mehrere Frauen in einer US-Dokumentation, dass sie als Teenager von dem Star missbraucht worden seien. Es ist nicht das erste Mal, dass R. Kelly die Vorwürfe abstreitet. Er einigte sich schon mehrmals außergerichtlich mit mutmaßlichen Opfern.

Von RND/hsc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zurzeit sind wieder Betrüger im Netz unterwegs, die sich Gerüchte zunutze machen, dass WhatsApp nicht mehr kostenlos sein soll. Das LKA Niedersachsen warnt davor, auf solche Mails hereinzufallen – die Cyberkriminellen wollen so an Kreditkartendaten kommen.

15.02.2019

Bei der Premiere des Tote-Hosen-Films hat Campino über die Veränderungen seit Beginn der Karriere der Band gesprochen – und darüber, dass er im Gegensatz zu früher auch nüchtern auf die Bühne geht.

15.02.2019
Panorama Entwürfe für Rosenmontagsumzug - So könnten die Kölner Karnevalswagen aussehen

Noch zweieinhalb Wochen, dann rollen die Rosenmontagszüge. Die Karnevalswagen selbst sind noch geheim – erste Entwürfe wurden aber gezeigt. Neben der satirischen Kritik an lokaler und internationaler Politik wird auch das Thema Pferdekutschenunfälle aufgegriffen.

15.02.2019