Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Modedesigner Roberto Cavalli beschimpft Influencerin Chiara Ferragni
Nachrichten Panorama Modedesigner Roberto Cavalli beschimpft Influencerin Chiara Ferragni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 05.12.2018
Modedesigner Roberto Cavalli hat auf Instagram die Influencerin Chiara Ferragni beleidigt. Quelle: Luca Bruno/AP
Mailand

Die italienische Influencerin Chiara Ferragni wird wohl keine Kleidung mehr von Roberto Cavalli tragen: Der bekannte Modedesigner hatte die 31-Jährige unter einem ihrer Instagram-Posts heftig beleidigt. Das Foto zeigt das Model, das über 15 Millionen Follower hat und von „Forbes“ zur erfolgreichsten Influencerin der Welt ernannt wurde, in Unterwäsche.

Den 78-jährigen Cavalli brachte das Foto scheinbar in Rage: „Du wirbst hier nur für deinen Bauchnabel! Was denkst du, wer du bist? Du bist nur eine Geldmaschine. Es steckt keine Spontanität oder Liebe hinter dem, was du machst“, schreibt er darunter. Und weiter: „Du stillst nicht, weil du deine Brüste nicht ruinieren willst.“

Influencerin Chiara Ferragni wird auf Instagram von Roberto Cavalli beleidigt

Sein Kommentar wird unter dem Post viel diskutiert. Der Chefetage des Modekonzernes von Roberto Cavalli scheint sich jedoch für den Beitrag geschämt zu haben. Der Chefdesigner des Labels, Paul Surridge, soll sich der „Bild“ zufolge bei Chiara mit einem Blumenstrauß und einem Brief entschuldigt haben, in dem er ihr seine Bewunderung als Geschäftsfrau und Mutter ausspricht.

Von RND/hsc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich hatten sie das Ende ihrer Karriere angekündigt – doch jetzt überrascht das frühere Traumpaar des Italo-Pop, Al Bano und Romina Power, mit der Nachricht, doch noch nicht aufhören zu wollen.

05.12.2018

In Deutschland sowie in Italien, den Niederlanden und Belgien wurde am Mittwochmorgen ein Schlag gegen die italienische Mafia ’Ndrangheta durchgeführt. Insgesamt sollen 90 Menschen festgenommen worden sein – darunter ein Gastwirt in Nordrhein-Westfalen, der einer der Haupttäter sein soll.

05.12.2018

Schluss mit Pelz: Der französische Modekonzern Chanel will in Zukunft auf Leder von exotischen Tieren und Pelz verzichten. Man werde nur noch Haut von Tieren benutzen, die aus der Lebensmittelindustrie als Abfallprodukte kommen, verspricht der Präsident der Modesparte.

05.12.2018