Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Pitbull beißt Besitzerin zu Tode
Nachrichten Panorama Pitbull beißt Besitzerin zu Tode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 28.04.2017
Ein Pitbull hat im US-Bundesstaat Pennsylvania seine Besitzerin zu Tode gebissen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Breiningsville

Ein Pitbull hat nach Polizeiangaben in den USA seine Besitzerin angefallen und tödlich verletzt. Als Polizisten bei dem Haus in der Gemeinde Upper Macungie im US-Staat Pennsylvania eingetroffen seien, habe der Hund die Frau immer noch attackiert, teilte die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) mit. Nachbarn der Frau hatten Hilfe gerufen, weil sie Schreie und Bellen gehört hatten.

Mit einem Knochen hat eine Nachbarin versucht, die Attacke des Hundes zu stoppen. „Er hat es einfach ignoriert. Immer wieder hat er sie herumgeschleudert“, sagte sie der Regionalzeitung „The Morning Call“. Sie habe dann versucht, den Hund mit einem Stück Holz anzugreifen – doch auch davon ließ sich der Pitbull nicht beeindrucken. „Ich wusste nicht, was ich noch tun sollte“, berichtete die Nachbarin weiter. Zweieinhalb Jahre seien der Rüde und seine Besitzerin ohne Probleme miteinander zurechtgekommen.

Polizist verletzt Pitbull mit Schüssen

Erst der Polizeichef der nahegelegenen Stadt Slatington, der in der Nachbarschaft lebt und zufällig frei hatte, konnte das Tier mit zwei Schüssen von der Frau abbringen. Einer der Schüsse traf den Hund so, dass er zu Boden fiel.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie jedoch an ihren schweren Verletzungen starb. Der drei Jahre alte Pitbull-Rüde wurde nach Polizeiangaben vor Ort ruhiggestellt. Er sollte anschließend in einem Tierheim eingeschläfert werden.

Von RND/dpa