Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei erhält im Fall Inga weiter neue Hinweise

Notfälle Polizei erhält im Fall Inga weiter neue Hinweise

Im Fall der vermissten Inga aus dem Norden Sachsen-Anhalts erhält die Polizei immer neue Hinweise. Die Veröffentlichung weiterer Fotos des Mädchens habe seit Freitag noch einmal eine Vielzahl neuer Anrufe und E-Mails aus der ganzen Bundesrepublik erbracht, sagte ein Polizeisprecher.

Voriger Artikel
Gewalt in Hamburg und Berlin: Ein Toter, mehrere Verletzte
Nächster Artikel
Vier Menschen sterben bei Verkehrsunfall in Duisburg

Die Fünfjährige war am Abend des 2. Mai in einem Wald bei Stendal verschwunden.

Quelle: Jens Wolf

Stendal. Die Ermittler gingen jedem der Hinweise nach. Für die Überprüfung möglicher Spuren in anderen Städten würden Polizeikollegen vor Ort eingeschaltet. Eine heiße Spur zu dem Mädchen aus Schönebeck gebe es eine Woche nach seinem Verschwinden jedoch noch immer nicht.

Gleichzeitig erneuerten die Ermittler ihren Appell, mit Hinweisen bei der Suche nach der Vermissten zu helfen. Jede noch so scheinbar nebensächliche Beobachtung könne sich als hilfreich erweisen. Das fünf Jahre alte Mädchen war am 2. Mai in einem Wald im Stendaler Ortsteil Wilhelmshof verschwunden. Eine tagelange Suche mit Hunden, Hubschraubern und mehr als 1000 Helfern in der Umgebung blieb erfolglos. Die Polizei hält mittlerweile eine Straftat für immer wahrscheinlicher.

Eine Touristin aus Baden-Württemberg hatte der Polizei gemeldet, sie habe das Kind vor einigen Tagen in Begleitung eines Mannes in einer Berliner U-Bahn gesehen. Konkrete Bestätigungen für diese Vermutung gebe es jedoch bisher nicht, sagte der Polizeisprecher am Sonntag. Ausgewertete Videobänder von Überwachungskameras hätten keine Erkenntnisse gebracht.

Die eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe "Wald" versucht nun, das Mädchen über die Auswertung von Befragungen und Hinweisen zu finden. Zudem werde geprüft, aus welchen Orten in der Nähe möglicherweise Videoaufzeichnungen bei die Suche nach Inga helfen könnten, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Denkbar seien etwa Überwachungsbänder von Tankstellen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr