Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Polizei findet illegales Sprengstofflabor
Nachrichten Panorama Polizei findet illegales Sprengstofflabor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 24.04.2017
Ein 20-Jähriger ist nach einer Explosion mit schwersten Verletzungen in eine Klinik geflogen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Großbartloff

Ein 20-Jähriger ist bei Sprengstoffexperimenten auf dem elterlichen Grundstück in Großbartloff (Eichsfeldkreis) lebensgefährlich verletzt worden. Ermittler fanden dort nach Polizeiangaben vom Montag ein verstecktes Labor sowie Chemikalien, die sich für die Herstellung von Sprengstoff eigneten. In weiteren Behältern vermutet die Polizei fertigen Sprengstoff. Für die Bergung seien Spezialisten des Landeskriminalamtes angefordert worden, teilte die Landespolizeiinspektion Nordhausen mit.

Der 20 Jahre alte Auszubildende sei bisher noch nicht wegen Sprengstoffdelikten aufgefallen. Es seien auch keine extremistischen Verbindungen bekannt. Er wohne im rund 20 Kilometer entfernten Heiligenstadt und sei am Samstag auf dem Grundstück seiner Eltern gewesen, als sich die Explosion ereignete. Der 20-Jährige sei mit schwersten Verletzungen in eine Klinik nach Kassel geflogen worden.

20-Jähriger soll sich als „Hobbychemiker“ versucht haben

Bisher hätten ihn die Ermittler noch nicht vernehmen können. Nach ihren Angaben ergaben sich die Hinweise auf Sprengstoff erst durch Informationen der Klinik über die Verletzungen. Nach weiteren Ermittlungen soll sich der 20-Jährige als „Hobbychemiker“ versucht haben, dem Bombenbau zugetraut werde. Seine Eltern seien zum Zeitpunkt der Explosion nicht auf dem Grundstück gewesen.

Zunächst hieß es, der Mann habe sich bei einem Unfall mit einer Säge schwer verletzt. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Erst bei der Ankunft des Notarztes habe sich herausgestellt, dass der 20-Jährige viel schwerer verletzt ist als beim Notruf angegeben.

Von RND/dpa/are

Unvergessen ist das Scheidungsdrama um Johnny Depp und seine Ex-Frau Amber Heard. Jetzt zeigt sich die Schauspielerin erstmals öffentlich mit dem neuen Mann an ihrer Seite.

24.04.2017

Sieben Jahre nach der Loveparade-Katastrophe in Duisburg hat das Düsseldorfer Oberlandesgericht für eine überraschende Wende gesorgt. Das Unglück muss nun doch vor Gericht aufgearbeitet werden.

24.04.2017

Für warmes Frühlingswetter zum Wochenstart sorgt Tief „Reiner“. Aber freuen Sie sich nicht zu früh – es wird schon sehr bald wieder ungemütlich.

23.04.2017
Anzeige