Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Polizei rettet Baby vor Überhitzung
Nachrichten Panorama Polizei rettet Baby vor Überhitzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 12.09.2016
In Rheinland-Pfalz rettete die Polizei ein Baby aus einem Auto. Die Mutter hatte das Kind aus Versehen eingesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Bernkastel-Kues

Die 21 Jahre alte Mutter habe den Säugling auf dem Rücksitz angeschnallt, die Hintertür geschlossen und dann vorn einsteigen wollen, teilte die Polizei am Montagabend mit. Der Fahrzeugschlüssel sei aber versehentlich im Fahrzeug gewesen und die Zentralverriegelung habe sich aktiviert – das Baby war im Auto eingesperrt, der Wagen stand in der Sonne.

Polizist schlägt Scheibe ein

Die verzweifelte Mutter wählte den Notruf, Polizeibeamte schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein und übergaben den Säugling dem Rettungsdienst. Das Baby sei leicht überhitzt, aber wohlauf gewesen.

Solche Einsätze sind nicht selten. Zumal immer wieder unterschätzt wird, wie heiß es in einem Fahrzeug werden kann. Im Mai musste die Polizei in München ein Kind aus einem Auto befreien, während die Großmutter einkaufte – das Baby war überhitzt und schrie panisch.

Für einen Hund kam im Mai dagegen in Leipzig jede Hilfe zu spät: Der Mops war von seiner Besitzerin im Auto gelassen worden. Zwar war die Fensterscheibe etwas heruntergelassen. Der Hund wurde auch noch von der Polizei aus dem Auto geholt. Trotzdem starb das Tier.

Von dpa/RND/wer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst mit 48 Jahren hat Ute Lemper ihr viertes Baby bekommen. Schwangerschaften in diesem Alter gelten als Risiko. Der Weltstar war aber viel zu beschäftigt, um sich darüber Gedanken zu machen.

15.09.2016

In Norwegen hat es eine Friseurin abgelehnt, eine Frau mit Hidschab zu bedienen. Die Kopfbedeckung der muslimischen Frau habe ihr Angst gemacht, sagte sie. Ein Gericht verhängte trotzdem eine Geldstrafe.

12.09.2016

Mit Delfinen zu schwimmen, ist für viele Menschen ein großer Traum. In der Kieler Förde kommen Schwimmer jetzt zu diesem unvergesslichen Erlebnis. Das ist aber nicht das erste Mal, dass große Tümmler in der Ostsee für einen Hype sorgen.

12.09.2016
Anzeige