Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Polizist stirbt bei Schießerei in Motel
Nachrichten Panorama Polizist stirbt bei Schießerei in Motel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:15 31.08.2017
Nach stundenlangen Ermittlungen hat die Polizei in Sacramento die Lage sichergestellt Quelle: AP
Anzeige
Sacramento

Ein mit einem Sturmgewehr bewaffneter Mann hat im kalifornischen Sacramento einen Polizisten erschossen und zwei weitere Beamte verletzt. Neben dem mutmaßlichen Angreifer nahm die Polizei am Mittwoch (Ortszeit) zwei andere Personen fest. Weitere Verdächtige wurden entgegen erster Vermutungen nicht entdeckt. Der Vorfall hatte sich über mehrere Stunden hinweg ereignet.

Wegen eines gestohlenen Fahrzeuges waren die Beamten auf einem Motel-Parkplatz in Sacramento im Einsatz. Der Tatverdächtige gab aus einem Motel-Zimmer heraus zahlreiche Schüsse ab. Dem Schützen gelang zunächst in einem Auto die Flucht, er wurde dann aber gestellt.

Opfer war mehr als 20 Jahre im Polizeieinsatz

Laut Polizei war es zur Konfrontation in dem Motel gekommen, nachdem sich zwei Frauen in einem vermeintlich gestohlenen Wagen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hatten. Nach ihrer Festnahme hätten die Beamten erfahren, dass eine der Frauen ein Hotelzimmer in Sacramento gebucht habe. Die Polizisten seien dort anschließend angegriffen worden, hieß es.

Sheriff Scott Jones vom Bezirk Sacramento County sagte, der 52 Jahre alte tote Beamte sei auf dem Weg ins Krankenhaus an einer Schussverletzung gestorben. Er habe als Stellvertreter des Sheriffs gearbeitet und 21 Jahre lang im Polizeidienst gestanden. Der gesamte Vorfall sei extrem dynamisch und schrecklich gewesen, so Jones.

Im Hintergrund der Tat scheint ein illegaler Autoring zu stehen. Den Behörden zufolge waren die Ermittler mit Untersuchungen zu dem Ring beschäftigt, als die rund 32 Kilometer lange Verfolgungsjagd am Hotel begann. Die Schießerei sei losgegangen, als die Beamten zu der Anlage zurückkehrten und an eine Tür klopften.

Von ap/dpa/RND/zys

Panorama Verteilung von Jod-Tabletten - Aachen sorgt für Atom-Ernstfall vor

In der Region Aachen laufen die letzten Vorbereitungen, um Jodtabletten an die Bevölkerung für den Fall eines Atomunfalls zu verteilen. Grund sind Zweifel an der Sicherheit des belgischer Atommeilers Tihange – keine 70 Kilometer entfernt.

31.08.2017

Im Gebiet einer vom „Harvey“-Hochwasser beschädigten Chemiefabrik haben sich am Donnerstag nach einem Bericht der Zeitung „Houston Chronicle“ zwei Explosionen ereignet. Grund war ein Ausfall der Kühlanlage infolge der Überschwemmungen. Man bereite sich auf das „schlimmste Szenario“ vor, erklärt der Chef der Chemieanlage.

31.08.2017

Am 31. August 1997 starb Lady Di in einem Pariser Autotunnel. Doch der Mythos lebt weiter. Die Medien überbieten sich mit Sondersendungen, das Geschäft mit der toten Prinzessin läuft prächtig – doch wer war diese Diana wirklich?

31.08.2017
Anzeige