Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Post vergisst Briefkasten monatelang
Nachrichten Panorama Post vergisst Briefkasten monatelang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 21.03.2018
Die australische Post hat vergessen, einen ihrer Briefkästen zu leeren. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Melbourne

Die australische Post hat in einem Kleinstädtchen fast ein halbes Jahr lang einen ihrer beiden Briefkästen vergessen. Die Sammelstelle in der Gemeinde Beechworth - etwa 280 Kilometer nordöstlich von Melbourne - wurde über fünf Monate hinweg nicht mehr geleert. Die Panne fiel erst auf, als der Kasten überquoll. Beim Öffnen wurden dann etwa 500 Schreiben entdeckt - viele Rechnungen, aber auch die Einladung zu einer Hochzeit, verschiedene Weihnachtskarten und auch einige Schecks.

Als die Inhaber eines Sanitärbedarfs bemerkten, dass einige Kunden ihre Rechnungen plötzlich nicht mehr bezahlten, wurden sie aufmerksam. Ein zufälliger Besuch am Briefkasten brachte schließlich Klarheit: Die Kunden hatten die Rechnungen nie erhalten. „Der Briefkasten war rappelvoll“, berichtet Mick Westra dem Onlineportal der Australian Broadcasting Corporation. Mehr als 200 Forderungen Westras’ hatten Beechworth nie verlassen.

Beechworth’s Plumbing Plus wish to advise our account customers, who receive their invoices and statements by mail, that...

Gepostet von Beechworth's Plumbing Plus am Donnerstag, 15. März 2018

Die Post entschuldigte sich am Mittwoch offiziell bei ihren Kunden. Ein Sprecher begründete die Panne damit, dass das Team, das für die Leerung zuständig war, vor einigen Monaten gewechselt habe. Offenbar hatten die neuen Leute auf ihrer Route den Postbriefkasten dann einfach übersehen.

Von RND/dpa

Panorama Video zum Welt-Down-Syndrom-Tag - Kinder mit Down-Syndrom verzaubern das Netz

Justin Bieber, Adele, Miley Cyrus – sie alle sangen bereits beim „Carpool Karaoke“ zu ihren Lieblingssongs. Doch die wahren Stars der kleinen Karaoke-Show sind seit Kurzem 50 Mütter und ihre Kinder. Mit einem Video rühren sie selbst Moderator James Cordon zu Tränen.

21.03.2018

Stephen Hawking wird seine letzte Ruhestätte neben einem großen Wissenschaftler finden. Der kürzlich verstorbene Astrophysiker soll in der Londoner Westminster Abbey beigesetzt werden. Dort befindet sich auch das Grab von Isaac Newton.

21.03.2018

Erst wird ein sogenannter Bewusstseinsforscher engagiert, dann explodieren die Kosten: In Österreich sorgt ein Esoterik-Skandal beim Neubau eines Krankenhauses für Schlagzeilen – und schlechte Schwingungen in der Stadt.

20.03.2018
Anzeige