Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Promis rufen zur Suche nach U-Bahn-Treter auf
Nachrichten Panorama Promis rufen zur Suche nach U-Bahn-Treter auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 13.12.2016
Nach dem U-Bahn-Tritt gegen eine junge Frau in Berlin wurde ein Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen.  Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

 Prominente unterstützen nach der brutalen U-Bahn-Fußtritt-Attacke in Berlin-Neukölln die Suche nach dem Haupttäter. „Berlinerinnen, Berliner! Erkennt jemand diese feigen Idioten?“, postete der Schauspieler Jan Josef Liefers (bekannt als „Tatort“-Rechtsmediziner Professor Boerne) auf seiner Facebook-Seite. Auch seine Frau, die Sängerin und Schauspielerin Anna Loos, rief zur Mithilfe auf und teilte ein Video, das die Tat zeigt.

Michael Mike Kuhr - ein bekannter Berliner Bodyguard - hatte sich zuvor ebenfalls auf Facebook zu Wort gemeldet. Er setzte ein „Kopfgeld“ in Höhe 2000 Euro für Namen und Adresse des Täters aus.

Seit vergangener Woche sucht Polizei mit der Aufnahme einer Überwachungskamera nach einem Mann, der Ende Oktober eine 26-Jährige am U-Bahnhof Hermannstraße in den Rücken trat. Das Opfer stürzte mehrere Stufen hinab und brach sich den Arm. Der unvermittelte Angriff hat eine Debatte über Gewalt im öffentlichen Raum ausgelöst.

Verdächtiger wird vernommen

 Inzwischen haben sich mehrere Menschen mit Hinweisen bei der Polizei gemeldet. Ein Verdächtiger konnte identifiziert werden. Nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft handelt es sich um einen der drei Begleiter des Täters. Er werde vernommen. Weitere Einzelheiten könnten nicht bekannt gegeben werden.

Von dpa/afp/RND/zys

Ein Affe, der raucht – die Zoobesucher im Irak fanden das extrem witzig, fütterten „Manno“ zudem mit Süßigkeiten und Limonade, steckten das Tier in Kinderkleidung. Nun haben Aktivisten den Schimpansen aus den Fängen der Tierquäler befreit.

13.12.2016

Die Vereinten Nationen haben Superheldin Wonder Woman die Kräfte geraubt. Der Science-Fiction-Star sollte eigentlich für die Gleichheit und Gerechtigkeit kämpfen. Der Widerstand aber war zu groß – vor allem wegen ihrer optischen Reize.

13.12.2016

Eine Passagiermaschine der Lufthansa ist in den USA umgeleitet worden. Lufthansa-Flug LH441 unterbrach „aus Sicherheitsgründen“ seinen Non-Stop-Flug und landete in New York. Offenbar gab es eine Bombendrohung.

13.12.2016
Anzeige