Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Revolte in französischem Gefängnis beendet
Nachrichten Panorama Revolte in französischem Gefängnis beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 13.09.2016
Gitterstäbe vor den Fenstern: Eine Revolte in einem französischen Gefängnis ist unblutig beendet worden. Die Unruhestifter wurden in Gewahrsam genommen. Quelle: Arno Burgi/Symbol
Anzeige
Poitiers

Die Revolte in einem westfranzösischen Gefängnis ist unblutig beendet worden. Speziell geschulte Sicherheitskräfte hätten die Ordnung in der Strafvollzugsanstalt nahe Poitiers wieder hergestellt, teilte das Justizministerium mit.

Die Unruhestifter seien in Gewahrsam genommen worden. Einige Gefängnisinsassen hatten den Angaben zufolge einem Wärter den Schlüsselbund abgenommen und ein Feuer gelegt. Fernsehbilder zeigten dichte Rauchschwaden über dem Gebäude. Laut dem Sender France Info wurden auf dem betroffenen Gefängnisstockwerk mit rund 50 Häftlingen Zellentüren geöffnet, aber keine Geiseln genommen.

Die alarmierte Feuerwehr ließ mit Unterstützung der Polizei einen Teil der Haftanstalt räumen und die Gefangenen in der Sporthalle des Komplexes unterbringen. In den Reihen des Gefängnispersonals wurde nach Angaben des Justizministeriums niemand verletzt. Von den Häftlingen habe niemand im Krankenhaus behandelt werden müssen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Rheinland-Pfalz muss die Polizei die Scheibe eines Autos einschlagen, um einen drei Monate alten Säugling vor einer drohenden Überhitzung zu retten. Die Mutter hatte das Kind versehentlich – samt Schlüssel – im Auto eingesperrt.

13.09.2016

Als ihr krebskranker Lehrer nicht mehr zum Unterricht kommt, fahren etwa 400 Schüler zu ihm nach Hause und singen für ihn. Das Video davon berührt Millionen Menschen.

12.09.2016

In Rheinland-Pfalz haben Polizisten die Scheibe eines Autos eingeschlagen, um ein Baby aus dem überhitzten Fahrzeug zu befreien. Die Mutter hatte das Kind aus Versehen eingesperrt.

12.09.2016
Anzeige