Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Fünf Tote bei Straßenbahnunglück in London
Nachrichten Panorama Fünf Tote bei Straßenbahnunglück in London
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 09.11.2016
Zahlreiche Einsatzkräfte kümmern sich am Unglücksort um Verletzte.  Quelle: Twitter/Screenshot
Anzeige
London

 Bei einem Straßenbahn-Unfall in einem Londoner Vorort sind fünf Menschen gestorben, 50 wurden verletzt. „Wir können bestätigen, dass leider fünf Menschen infolge des Unfalls gestorben sind“, hieß es in einer Mitteilung der Britischen Verkehrspolizei.

 Fünf Passagiere wurden in den beiden umgestürzten Wagen eingeschlossen, teilte die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit. Eine Person wurde Polizeiangaben zufolge festgenommen. Medien berichteten, es handle sich dabei um den Zugführer. Eine Bestätigung gab es dafür zunächst nicht.

Der Unfall ereignete sich am frühen Morgen im Stadtteil Croydon im Süden der britischen Hauptstadt. Wie es dazu kam, war zunächst unklar. Die London Transport Police teilte mit, es sei zum „Verlust von Menschenleben“ gekommen. Zahlreiche Rettungskräfte seien im Einsatz.

Tram-Verkehr eingestellt

Eine Anwohnerin berichtete, sie habe am frühen Morgen „ein gewaltiges Krachen“ gehört. Rettungskräfte hätten Menschen auf Tragen vom Unfallort weggebracht, sagte die Frau der britischen Nachrichtenagentur PA. Einige davon seien erheblich verletzt gewesen.

Ein Sprecher der Londoner Nahverkehrsgesellschaft Transport for London (TfL) sagte: „Wir arbeiten derzeit mit den Rettungskräften nach einer Straßenbahn-Entgleisung zusammen.“ Der Tram-Verkehr sei auf der betreffenden Strecke vorübergehend eingestellt worden.

Londons Bürgermeister Sadiq Khan teilte mit, seine Gedanken seien bei all denen, die von dem Vorfall betroffen seien.

  

Von dpa/RND/zys

Panorama Mehr als 1000 Polizisten im Einsatz - Razzia in sechs Bundesländern gegen Rocker

Mit einer bundesweiten Großrazzia ist die Polizei gegen Rocker vorgegangen. In sechs Bundesländern, darunter Niedersachsen, NRW und Hessen, gab es Durchsuchungen. Sieben Männer wurden festgenommen. Mehr als 1000 Beamte waren im Einsatz.

09.11.2016

Es hat etwas Beruhigendes: auch Stars finden sich auf Fotos nicht immer schön. Verona Pooth fand sich offenbar zu dick – und half mit Photoshop nach.

09.11.2016
Panorama 15-Meter-Erdloch in Japan - Fünfspurige Straße sackt zusammen

Mitten in einer 1,5 Millionen-Einwohner-Stadt in Japan ist eine fünfspurige Straße eingestürzt. Der Krater ist mindestens zwei Stockwerke tief – und weitet sich aus. Verursachten Bauarbeiten an einer U-Bahn-Linie die Schäden?

08.11.2016
Anzeige