Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Schauspielerin Kerstin Gähte gestorben
Nachrichten Panorama Schauspielerin Kerstin Gähte gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 03.02.2017
Kerstin Gähte wurde 58 Jahre alt.  Quelle: dpa
Anzeige
Düsseldorf

 Die Schauspielerin Kerstin Gähte („Sturm der Liebe“) ist tot. Sie sei am Mittwoch im Alter von 58 Jahren gestorben, teilte eine Sprecherin der Bavaria Fernsehproduktion auf Anfrage mit. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

Einem Facebook-Eintrag ihres Ehemann zufolge, hatte Gähte zwei Jahre lang gegen den Krebs gekämpft. Am Ende hätten „wohl die Nebenwirkungen den Weg frei gemacht für etwas im Kopf, was so nicht sein sollte. Wir sind dankbar, dass sie nicht lange leiden musste und friedlich bei uns zu Hause einschlafen durfte“, schreibt Lutz Reichert weiter auf Facebook.

Liebe Freunde, leider muss ich Euch mitteilen, dass unsere geliebte Kerstin von uns gegangen ist. Nach zwei Jahren...

Gepostet von Lutz Reichert am Mittwoch, 1. Februar 2017

Die gebürtige Düsseldorferin hatte zunächst in ihrer Heimatstadt und in Hannover Theater gespielt. Von 1997 bis 2004 war sie in der WDR-Produktion „Die Anrheiner“ zu sehen. Von 2004 bis 2005 spielte sie in der ZDF-Telenovela „Bianca - Wege zum Glück“ und 2012/2013 in „Sturm der Liebe“ mit.

Von RND/dpa/aks

Panorama Mann greift Soldaten am Louvre an - Trump äußert sich zu Attacke in Paris

Ein Mann ist vor dem Pariser Louvre mit einer Machete auf Soldaten losgegangen. Der Angreifer wurde niedergeschossen, eine zweite Person festgenommen. Nun hat sich Donald Trump zu Wort gemeldet.

03.02.2017

Der Satiriker Jan Böhmermann hat seine Winterpause beendet und widmet sich in seiner ersten Sendung natürlich dem Thema Trump. Zunächst sieht es so aus, dass er eine laue Kopie eines Internethits abliefert. Doch das entpuppt sich später als die lustige und länderübergreifende Anti-Trump-Kampagne #everysecondcounts.

03.02.2017

Trophäen wie am Fließband: Mehr als 20 Fernsehpreise in nur drei Stunden lassen am Donnerstagabend in Düsseldorf nur wenig Raum für große Gefühle. Muss auch gar nicht sein, meinen viele TV-Stars. Die meisten waren da, um Freunde zu treffen.

03.02.2017
Anzeige