Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama „The Big Bang Theory“-Star Kaley Cuoco verlobt
Nachrichten Panorama „The Big Bang Theory“-Star Kaley Cuoco verlobt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 01.12.2017
Verlobt: US-Schauspielerin Kaley Cuoco. Quelle: dpa
Los Angeles

Es war wohl das schöneste Geschenk, was ihr Freund ihr machen konnte: Mit einem Ring wurde Kaley Cuoco an ihrem 32. Geburtstag überrascht. „Wir sind verlobt!“, sagt die US-Schauspielerin unter Tränen in einem Video, das ihr frisch Verlobter Karl Cook am Donnerstag auf Instagram postete.

„Du hast immer noch nicht Ja gesagt“, unterbricht der Profireiter Cuoco. „Ja! Ich sage Ja! Ich sage Ja!“, antwortet sie. „Nach fast zwei Jahren habe ich endlich den Mut gefunden, sie zu fragen ob sie mich heiratet“, schreibt Cook zu dem Video. „Das ist die beste Nacht meines Lebens und ich glaube, das Video zeigt, es ist auch für Kaley die beste.“ Eine Stunde später postete Cook noch ein Foto vom Verlobungsring, einem mit glitzernden Steinen besetzten Ring des Juweliers Nadis.

Cuoco war bereits einmal verheiratet. Im vergangenen Jahr ließ sie sich aber von dem US-Tennisspieler Ryan Sweeting scheiden, mit dem sie drei Jahre verheiratet war. Kurze Zeit später lernte die Schauspielerin Karl Cook kennen. Cuoco spielt seit 2007 in der US-Erfolgsserie „The Big Bang Theorie“ mit.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Zahlen zum Welt-Aids-Tag belegen, dass Deutschland die HIV-Neuinfektionen nicht in den Griff bekommt. Ein Medikament soll helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.

01.12.2017

Bunga-Bunga mit Nachspiel? Italiens Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi muss sich nach Medienberichten wieder vor Gericht verantworten. Er soll einen Zeugen im spektakulären Prozess um seine Sexpartys bestochen und so zu einer Falschaussage gebracht haben.

01.12.2017

Das bange Hoffen hat ein Ende: Argentinien beendet die Suche nach der Besatzung der „ARA San Juan“ und geht von deren Tod aus. Angehörige in Mar del Plata brechen in Tränen aus.

01.12.2017