Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Todkrankes Kind darf sterben
Nachrichten Panorama Todkrankes Kind darf sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 17.09.2016
Das Recht auf einen würdevollen Tod sollen in Belgien auch Minderjährige bekommen – das Gesetz ist jedoch äußerst umstritten. Quelle: dpa
Brüssel

Seit 2002 ist das liberale Sterbehilfegesetz in Kraft, seit 2014 ist die Altersbeschränkung aufgehoben. Auch Minderjährige sollen das Recht auf einen würdevollen Tod erhalten. Nie zuvor wurde es aber umgesetzt. Bis jetzt. Der Vorsitzende der staatlichen Sterbehilfe-Kommission, Professor Wim Distelmans, bestätigte den Tod eines Kindes. Es sei innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von dem Fall unterrichtet worden. Der minderjährige Patient oder die minderjährige Patientin war den Angaben zufolge todkrank. Details wurden nicht genannt.

Recht auf würdevollen Tod

„Zum Glück gibt es nur sehr wenige Kinder, für die Sterbehilfe infrage kommt“, sagte Wim Distelmans. „Aber das bedeutet nicht, dass wir diesen Kindern das Recht auf einen würdevollen Tod verweigern sollten

Aktive Sterbehilfe ist in den meisten Ländern verboten. In der Europäischen Union erlauben nur die Niederlande, Luxemburg und Belgien ausdrücklich die Tötung auf Verlangen. Die passive Sterbehilfe, der Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen, ist in zahlreichen Ländern erlaubt beziehungsweise wird geduldet – auch in Deutschland. Erst Ende vergangenen Jahres hat die Bundesregierung Beihilfe zum Suizid unter Strafe gestellt. Das Thema wurde allerdings sehr kontrovers und emotional diskutiert.

Wir klären die wichtigsten Fragen zur Sterbehilfe:

Was bedeutet aktive Sterbehilfe?

Von aktiver Sterbehilfe spricht man, wenn ein Arzt einen schwer kranken Patienten auf dessen ausdrücklichen Wunsch hin tötet. .

Wird die aktive Sterbehilfe nur bei Todkranken angewendet?

Die Leiden des Patienten müssen laut Gesetz „anhaltend, unerträglich und unlinderbar“ sein. Das gilt nicht nur für Krebskranke im Endstadium, sondern auch für Menschen mit bestimmten chronischen Krankheiten. In den vergangenen Jahren wurde etwa einer 24-jährigen Depressiven und einem psychisch kranken Sexualverbrecher Sterbehilfe versprochen.

Wer beantragt in Belgien Sterbehilfe?

In der Mehrzahl der Fälle sind die Betroffenen älter als 70 Jahre und leiden unheilbar an Krebs. Seit einer Gesetzesänderung im Jahr 2014 dürfen nicht nur Erwachsene, sondern auch Minderjährige ohne Altersbeschränkung um Sterbehilfe bitten. In diesem Fall müssen aber die Eltern ihr Einverständnis geben.

Wie viele Ärzte müssen der Sterbehilfe zustimmen?

In jedem Fall muss der behandelnde Arzt einen Fachkollegen um Rat bitten. Bei chronischen, aber nicht tödlichen Krankheiten muss ein zweiter Arzt hinzugezogen werden, bei Minderjährigen außerdem ein Kinder- und Jugendpsychiater.

Wie hat sich die Zahl der Sterbehilfe-Fälle in den vergangenen Jahren entwickelt?

Sie ist sehr stark gestiegen. Im Jahr 2003 gab es 235 Fälle, zehn Jahre später waren es schon 1807. Laut einer Studie aus dem Jahr 2010 wird jedoch nur etwa jeder zweite Fall im flämischsprachigen Teil Belgiens auch gemeldet.

Wer prüft, ob alles nach den Bestimmungen abläuft?

Nach dem Tod des Patienten muss der behandelnde Arzt die Krankenakte innerhalb von vier Tagen einer staatlichen Sterbehilfe-Kommission vorlegen. Das 16-köpfige Gremium aus Juristen und Medizinern prüft dann, ob die Sterbehilfe in dieser Form legal war. Wenn nicht, leitet die Kommission den Fall an die zuständige Staatsanwaltschaft weiter.

Von RND/dpa/cab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Hilmar Thate stirbt mit 85 - Der „König von St. Pauli“ ist tot

Er war einer der größten Theater- und Filmschauspieler Deutschlands. Hilmar Thate liebte die ruppigen Charaktere und schätzte das klare Wort. Eine Hommage an einen großen Künstler, der im Alter von 85 Jahren verstarb.

17.09.2016
Panorama 183. Wiesn in München - Feuchter Start ins Oktoberfest

Gerade einmal zwei Schläge hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter gebraucht, um das erste Oktoberfest-Fass anzuzapfen. „Ozapft is“, ruft er strahlend. Und doch hätte er sich wohl einen besseren Start der 183. Wiesn gewünscht.

17.09.2016
Panorama Tod von Bobbi Kristina - Ex-Verlobter schuldig gesprochen

Diese Geschichte geht unter die Haut: Gut drei Jahre nach dem tragischen Tod von Mutter Whitney Houston wurde auch Tochter Bobbi Kristina leblos aufgefunden. Sie starb an einer Überdosis. War es Suizid oder Mord? Das Gericht hat nun ein Urteil gesprochen.

17.09.2016