Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Unbekannte schlachten fünf trächtige Schafe – Kamera filmt alles
Nachrichten Panorama Unbekannte schlachten fünf trächtige Schafe – Kamera filmt alles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 06.02.2019
Die Fotos einer Überwachungskamera zeigen die Täter auf der Schafweide. Quelle: privat
Peine

Unbekannte haben fünf trächtige Schafe auf einer Weide bei Klein Ilsede im Landkreis Peine (Niedersachsen) getötet und das Fleisch gestohlen, berichtet die „Peiner Allgemeine Zeitung“. Besitzerin Pia Braune stellte die grausame Tat am darauffolgenden Morgen fest: Die Überreste der Tiere fand sie in einem nahegelegenen Graben. Eine Überwachungskamera filmte die Täter.

Braune betreibt seit 2015 eine Hobby-Schafzucht, zu der bis vor kurzem noch 13 Tiere gehörten – nach der Tat am vergangenen Freitagabend sind nur noch acht übrig. Ohne Betäubung schnitten die drei Täter den Tieren die Kehlen durch und schnitten das Fleisch heraus, das sie in Säcken davon schleppten.

Bereits Schafe von der Weide gestohlen

Braune vermutet, dass die Täter wussten, was sie tun: Die Überreste der Tiere ließen auf eine professionelle Vorgehensweise schließen. „Außerdem müssen sie zumindest nach der ersten Schlachtung gesehen haben, dass die Schafe trächtig waren. Den Tieren selbst konnte man es noch nicht wirklich ansehen, in zwei Monaten sollten die Lämmer geboren werden“, so Braune.

Die Täter auf der Weide. Quelle: privat

Es war nicht das erste Mal, dass Braune den Verlust von Schafen zu beklagen hat: Bereits im August 2016 war eines ihrer Tiere von der Weide spurlos verschwunden, zwei weitere musste die Besitzerin im vergangenen April als gestohlen melden – deshalb hatte sie auch eine Überwachungskamera installiert.

„Diesmal allerdings haben die Täter die Schafe direkt vor Ort geschlachtet“, schildert Braune. „Ganz offensichtlich haben sie das Fleisch mitgenommen, die Überreste wie die Köpfe und Eingeweide haben sie in einem Graben nahe der Weide entsorgt.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Da hat der ganze Block zusammen gefeiert“: Ex-Cindy Ilka Bessin mochte den Zusammenhalt zu DDR-Zeiten – und lobt noch andere Dinge von früher.

06.02.2019

Vor einer Stader Tierarztpraxis wurde eine ausgesetzte Katze gefunden. Das Tier war in einen verschmierten und zugeklebten Farbeimer gesperrt. Jetzt wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

06.02.2019

Haben Unbekannte ein Verkehrsunglück in Kauf genommen? Mitarbeiter eines Rettungsdienstes in Mecklenburg-Vorpommern haben bemerkt, dass die Radbolzen an einem Rettungswagen gelöst worden sind.

06.02.2019