Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Vermisster HSV-Manager: Polizei sucht Wasserleiche
Nachrichten Panorama Vermisster HSV-Manager: Polizei sucht Wasserleiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 14.01.2017
Hinweise auf Wasserleiche: Nach drei Stunden brachen Polizei und Feuerwehr die Suche ergebnislos ab. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Polizei und Feuerwehr haben am Sonnabend in der Elbe in der Nähe des Museumshafens in Hamburg-Övelgönne nach einer Wasserleiche gesucht. Es habe Hinweise von Schiffsführern gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Um was es sich wirklich gehandelt habe, sei unklar. Es könne auch etwas anderes gewesen sein, was im Wasser getrieben sei. Nach knapp drei Stunden wurde die Suche am Nachmittag ergebnislos abgebrochen.

In Hamburg wird seit Tagen nach dem verschwundenen HSV-Merchandising-Chef Timo Kraus gesucht. Der 44-Jährige war zuletzt in der Nacht zum vergangenen Sonntag auf den Landungsbrücken gesehen worden, wie der Fußballverein auf Twitter schrieb. Die Polizei schloss nicht aus, dass er in die Elbe gefallen sein könnte. 18 Polizeitaucher aus Hamburg und Niedersachsen hatten am Donnerstag im Bereich der Pontonbrücke 1 am Museumsschiff „Rickmer Rickmers“ vergeblich nach Kraus gesucht.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jugendliche haben in Berlin zwei Männer angegriffen – einen von ihnen schubsten sie auf die Gleise der U-Bahn. Die Täter flüchteten.

14.01.2017

Ein Mann kaufte Online ein paar Stiefel. Zunächst schien er auch damit zufrieden zu sein, bis die Abdrucke seines neuen Schuhwerks sah: lauter kleine Hakenkreuze. Der Hersteller nahm daraufhin die Schuhe aus dem Sortiment.

14.01.2017
Panorama Wetterchaos in Italien - Wintereinbruch: Schnee in Venedig

Schnee und Eis haben auch Italien fest im Griff. Erkennen Sie diesen berühmten Ort? Es ist der Markusplatz in Venedig. Der Schnee verwandelte Italiens Lagunenstadt für kurze Zeit in eine kleine Winterlandschaft. Sowohl der Markusturm als auch der Dogenpalast waren im dichten Schneetreiben kaum mehr auszumachen.

14.01.2017
Anzeige