Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Vier Studenten sterben nach Balkonabbruch
Nachrichten Panorama Vier Studenten sterben nach Balkonabbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 16.10.2016
Aus dem dritten Stock sind 18 junge Menschen in die Tiefe gestürzt. Quelle: afp
Anzeige
Angers

Während einer Studentenparty ist in der westfranzösischen Stadt Angers ein voll besetzter Balkon abgebrochen. Vier Menschen wurden getötet und 14 verletzt, berichten französische Medien. Das Unglück ereignete sich kurz vor Mitternacht. Der Balkon im dritten Stock des erst im Jahr 2000 fertiggestellten Neubaus sei unvermittelt abgebrochen und habe beim Sturz in die Tiefe auch die Balkone des zweiten und ersten Stocks abgerissen.

Ort des Unglücks: Der Balkon im dritten Stock ist an diesem Haus abgebrochen und hat vier Menschen in den Tod gerissen. Quelle: afp

In der Wohnung sei eine Einweihungsparty gefeiert worden. Die Nachbarn hätten dann einen dumpfen Knall und Schreie gehört. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten vermutlich 15 Menschen auf dem Balkon auf der Hofseite des Wohnhauses gestanden.

Die Verletzten seien alle um die 20 Jahre alt, es handele sich um Studenten, sagte der Direktor des Universitätskrankenhauses von Angers, Michel Pichon. Am Sonntagmorgen meldete das Krankenhaus über Twitter, dass keiner der 14 Verletzten in Lebensgefahr schwebe. Die Behörden leiteten Ermittlungen ein, um die Ursache des Unglücks zu klären.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie gilt als eine der schönsten Frauen der Welt. So strahlend Bella Hadid aber vor die Kamera tritt, so schwer hat es das Supermodel im Privatleben. In einem bewegenden Interview schildert die 20-Jährige, wie sie mit der Infektionskrankheit Borreliose zu kämpfen hat.

16.10.2016
Panorama Schießerei in Los Angeles - Blutige Geburtstagsfeier mit drei Toten

Wieder erschüttert ein Fall von Waffengewalt die USA. Eine Party in Los Angeles eskaliert nach einem Streit und wird zum Blutbad. Drei Menschen sterben in dem Kugelhagel, zwölf weitere Feiernde werden verletzt.

16.10.2016

Zwei an den Köpfen miteinander verbundene siamesische Zwillinge sind nach insgesamt 27 Stunden medizinischer Eingriffe in New York erfolgreich voneinander getrennt worden.

15.10.2016
Anzeige