Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Zoo schneidet Nashörnern die Hörner ab
Nachrichten Panorama Zoo schneidet Nashörnern die Hörner ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:56 21.03.2017
Tschechischer Zoo kürzt Nashörnern die Hörner – aus Vorsicht. Quelle: Zoo Dvur Kralove/AP
Anzeige
Dvur Kralove

Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen, sagte Zoodirektor Premysl Rabas. „Aber die Sicherheit der Tiere steht für uns an erster Stelle.“ Für die Nashörner sei der Eingriff schmerzfrei, vergleichbar mit dem Schneiden von Nägeln. Zudem wüchsen die Hörner wieder nach. Der Zoo in der nordtschechischen Stadt hält 21 Nashörner.

Als Erstes kam am Dienstag Breitmaulnashorn Pamir unter die Kettensäge. „Der Eingriff dauerte weniger als eine Stunde und verlief ohne Komplikationen“, sagte Nashornkurator Jiri Hruby der Agentur CTK. Die Operation sei unter Vollnarkose erfolgt.

Für die Hörner werden hohe Preise gezahlt

Der Zoo will kein Risiko eingehen, nachdem vor kurzem ein Nashorn in Thoiry bei Paris von Wilderern getötet worden war, um sein Horn zu stehlen und zu verkaufen. Seitdem befürchten Tierparks weltweit, dass die Wilderei nicht länger auf die freie Wildbahn in Afrika und Asien beschränkt bleibt und auch ihre Anlagen gefährdet sein könnten.

Auf dem asiatischen Schwarzmarkt werden hohe Preise für das vermeintliche Heilmittel gezahlt. 2014 hatte der Zoo öffentlichkeitswirksam 50 Kilo Nashorn-Hörner verbrannt, um auf die Bedrohung der Art durch Wilderer aufmerksam zu machen.

Praktisch ausgestorben ist das Nördliche Breitmaulnashorn, es gibt weltweit nur noch drei Tiere. Andere Unterarten wie das Südliche Breitmaulnashorn gelten laut der Weltnaturschutzunion als gering gefährdet.

Von dpa/AP/RND

Anzeige