Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Panorama Zwei Menschen verbrennen im Auto
Nachrichten Panorama Zwei Menschen verbrennen im Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 13.09.2016
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am ausgebrannten Fahrzeug, in dem zwei Menschen starben. Quelle: dpa
Anzeige
Mindelheim

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 96 München-Lindau sind am Dienstagmorgen zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt. Kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim sei es im fließenden Verkehr gegen 6.15 Uhr zu dem Unfall mit zwei Autos gekommen, berichtete die Polizei.

Ein 37-Jähriger war demnach mit hoher Geschwindigkeit in das vor ihm auf der rechten Spur fahrende Auto aufgefahren. Beide Fahrzeuge gerieten darauf ins Schleudern und kamen auf der linken Spur zum Stehen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, stand das vordere Fahrzeug voll in Flammen. Bisher ist unklar, ob die beiden Insassen eingeklemmt waren oder ob sie wegen ihrer Verletzungen nicht mehr aus dem Auto kamen. Auch ihre Identität steht noch nicht fest. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er soll aber nur leicht verletzt sein.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Hollywoodstar im Babyglück - Alec Baldwin ist wieder Papa geworden

Alec Baldwin ist wieder Vater geworden – und das zum vierten Mal. Auf Instagram hat die Frau des Schauspielers den neuesten Promi-Spross ganz persönlich vorgestellt.

13.09.2016

Sauberer, sicherer – und wasserfest: Mit einem bemerkenswerten Video stellt die Bank of England die neue Fünf-Pfund-Note vor. Der ab heute erhältliche Schein leitet die Umstellung der Briten auf Plastik-Geldscheine ein.

13.09.2016

In Rheinland-Pfalz muss die Polizei die Scheibe eines Autos einschlagen, um einen drei Monate alten Säugling vor einer drohenden Überhitzung zu retten. Die Mutter hatte das Kind versehentlich – samt Schlüssel – im Auto eingesperrt.

13.09.2016
Anzeige