Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik AKP: Kein Wahlkampf mehr in Deutschland
Nachrichten Politik AKP: Kein Wahlkampf mehr in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 21.03.2017
Bilder wie diese mit AKP-Auftritten in Deutschland, hier aus dem hessischen Kelsterbach, sollen nun der Vergangenheit angehören. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) plant bis zum Verfassungsreferendum in der Türkei keine weiteren Auftritte von Vertretern Ankaras mehr. „Wir werden bis zum Referendum keine weiteren Veranstaltungen mit türkischen Regierungsvertretern organisieren“, sagte UETD-Präsident Zafer Sirakaya der „Wirtschaftswoche“ (Dienstag). Man werde weiter auf lokaler Ebene Informationsveranstaltungen organisieren. Gastauftritte türkischer Politiker werde es aber nicht mehr geben.

Der 2004 gegründete Verein UETD gilt als verlängerter Arm der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Deutschland. Nach eigenem Verständnis ist die UETD ein politischer und sozialer Lobbyverband für die Belange der hier lebenden Türken. In Deutschland trat die UETD zuletzt vor allem durch die Organisation umstrittener Veranstaltungen mit türkischen Ministern in Erscheinung.

Die Türken stimmen am 16. April über eine Verfassungsreform ab, die weitreichende Befugnisse für Erdogan vorsieht. Die in der Bundesrepublik lebenden Türken dürfen an dem Referendum teilnehmen.

Von RND/dpa

Ein knappes Jahr nach dem Bombenanschlag auf einen Sikh-Tempel hat das Landgericht Essen die drei minderjährigen Täter zu langen Jugendstrafen verurteilt. Sie sollen laut Staatsanwaltschaft als radikalisierte Muslime geplant haben, „Ungläubige“ zu töten.

21.03.2017
Politik Flüge aus Afrika und dem Nahen Osten - USA verbieten iPads und Laptops an Bord

Keine Laptops, Tablets oder Kameras: Die US-Regierung hat die Mitnahme aller elektronischen Geräte im Handgepäck verboten, die größer als ein Handy sind. Das betrifft Direktflüge in die USA aus acht muslimischen Ländern. Die Regelung gilt ab sofort und unbegrenzt.

21.03.2017

Einer neuen Umfrage zur Bundestagswahl zufolge hat die SPD wieder die Union überholt. Verlierer der Woche ist die FDP.

21.03.2017
Anzeige