Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Autofahrer können ihre Flensburg-Punkte online einsehen
Nachrichten Politik Autofahrer können ihre Flensburg-Punkte online einsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 08.12.2016
Autofahrer können ihre Punkte in Flensburg jetzt im Internet abrufen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Wir digitalisieren die Verwaltung“, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). „Das spart Zeit und Geld.“ Und das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) schwärmt auf seiner Homepage von „einem Meilenstein in der Digitalisierung des Fahreignungsregisters“.

Seit Donnerstag können Autofahrer ihre Punkte in Flensburg im Internet abrufen. „Das Auskunftsverfahren wird dadurch erheblich erleichtert und beschleunigt.“, erklärte das KBA. Ganz einfach ist die Punkteabfrage aber nicht.

Personalausweis und App nötig

Autofahrer brauchen dafür einen Personalausweis im Scheckkartenformat mit Online-Ausweisfunktion, ein Kartenlesegerät sowie eine AusweisApp auf dem Computer. Die Auskunft auf der Homepage des Kraftfahrt-Bundesamtes kba.de ist kostenfrei. Der Onlineantrag kann über diese Seite gestellt werden.

„Das sind datenschutzrechtliche Vorgaben, die einzuhalten sind“, sagte der Sprecher mit Verweis auf den gesetzlich geforderten Identitätsnachweis. „Ich kann doch auch bei einer Bank nicht mit einer E-Mail-Adresse Geld abheben.“

„Das geht von jetzt auf gleich“

Bereits seit 2011 konnten entsprechend ausgerüstete Verkehrssünder so ihren Punktestand online beantragen, das Ergebnis kam aber weiterhin per Post. Nun können Autofahrer ihre Einträge nach Überprüfung der Identität direkt in einer PDF-Datei erhalten. „Das geht von jetzt auf gleich“, sagte der KBA-Sprecher zur Erweiterung des Online-Angebots.

Wie viele Autofahrer künftig tatsächlich ihren Punktestand online abrufen, ist offen. Von den 312.000 zwischen Januar und Oktober 2016 erteilten Auskünften des KBA waren nach Behördenangaben aber gerade mal etwa 7000 Anträge online gestellt worden.

Von RND/dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige