Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
BAMF will bis zum Jahresende Tausende neue Integrationshelfer zulassen

Flüchtlinge BAMF will bis zum Jahresende Tausende neue Integrationshelfer zulassen

Angesichts des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge möglichst schnell mehr Lehrer für Integrationskurse gewinnen. Bis zum Jahresende will das BAMF bis zu 3000 weitere Lehrkräfte zulassen.

Symbolbild

Quelle: dpa

Berlin. Angesichts des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge möglichst schnell mehr Lehrer für Integrationskurse gewinnen. Bis zum Jahresende will das BAMF bis zu 3000 weitere Lehrkräfte zulassen, erfuhr das Redaktionsnetzwerk Deutschland, zu dem auch diese Zeitung gehört. Derzeit gingen täglich Anträge von Interessenten auf Zulassung ein, heißt bei der Nürnberger Behörde.

Die Steigerung der Zulassungszahlen werde insbesondere durch „überarbeitete Bestimmungen zur Zulassung zur Unterrichtstätigkeit“ ermöglicht – also durch die Absenkung des Anforderungsniveaus. So müssen potenzielle Lehrer zurzeit nicht den bisher vorausgesetzten Umfang an Zusatzqualifikationen nachweisen, um Integrationskurse erteilen zu dürfen. Integrationskurse bestehen aus einem Sprach- und einem Orientierungskurs, in der Regel umfassen sie 660 Stunden. In den vergangenen zehn Jahren hat das BAMF insgesamt 25 500 Lehrkräften eine Zulassung erteilt.

Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Linken-Bundestagsfraktion, schätzt die Bemühungen des BAMF als ungenügend ein. „Angesichts der für dieses Jahr erwarteten 190.000 neuen Teilnehmer an Integrationskursen sind 3000 neue Lehrkräfte viel zu wenig“, sagte Dagdelen dem RND und mahnt zudem eine bessere Bezahlung an: „Die Bundesregierung spricht immer wieder von Sprache als Schlüssel zur Integration – wenn sie das ernst meint, muss sie den meist unter sehr prekären Bedingungen arbeitenden Honorarkräften auch eine ihrer Qualifikation angemessene Vergütung bieten.“

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Die XL - Leipzigs neue Straßenbahn
    Malaktion

    Die neue XL-Bahn der Leipziger Verkehrsbetriebe ist in Leipzig unterwegs. Im Special sehen Sie Fotos und erfahren alle Neuigkeiten, Termine und Eve... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr