Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Brandanschlag auf Haus mit Flüchtlingsfamilie
Nachrichten Politik Brandanschlag auf Haus mit Flüchtlingsfamilie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 04.03.2016
Polizei-Einsatz: Unbekannte haben einen Brandanschlag auf ein Haus verübt, in dem auch eine Flüchtlingsfamilie lebt. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Schleswig

Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei in Flensburg mitteilte.

Wegen der Aufregung in der Wohnung sei ein Kleinkind gestürzt und habe sich leichte Schürfwunden zugezogen. Der Staatsschutz führt die Ermittlungen.

Nach ersten Erkenntnissen schütteten zwei Täter am späten Donnerstagabend eine brennbare Flüssigkeit auf ein Wohnzimmerfenster im Erdgeschoss und zündeten sie an. Die syrische Familie ist im Erdgeschoss untergebracht. Die Bewohner, die gerade im Wohnzimmer waren, löschten die Flammen mit einer Decke.

Die Unbekannten flohen, an dem Fenster entstand leichter Sachschaden. Sachverständige des Landeskriminalamts sollen nun prüfen, ob das ganze Gebäude mit der brennbaren Flüssigkeit hätte in Brand gesetzt werden können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bundesfinanzministerium hat die Forderung der Länder abgelehnt, mehr Geld zur Deckung der Ausgaben für Flüchtlinge beizusteuern. Von den derzeit zur Verfügung stehenden Mitteln für Unterbringung und Integration sei noch nicht einmal ein Sechstel abgerufen worden.

04.03.2016

Stuttgart/Ettlingen (dpa) - Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt die baden-württembergische CDU heute zum Endspurt im Landtagswahlkampf an. Getrübt wird der Parteitag in Ettlingen bei Karlsruhe von einer neuen Wahlumfrage, die die CDU in ihrer einstigen Hochburg nur noch bei 28 Prozent der Stimmen und damit hinter den Grünen mit 32 Prozent sieht.

04.03.2016

Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März werfen ihre Schatten voraus. In Stuttgart, Mainz und Magdeburg stehen laut Umfragen einige Überraschungen bevor.

03.03.2016
Anzeige