Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Breivik steht erneut vor Gericht
Nachrichten Politik Breivik steht erneut vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 10.01.2017
Anders Behring Breivik hatte unter anderem gegen den Staat Norwegen geklagt, weil er seit Jahren in Isolationshaft sitzt. Ein Gericht hatte ihm in erster Instanz darin rechtgegeben. Quelle: dpa
Anzeige
Oslo

Ein norwegisches Gericht verhandelt ab Dienstag (12.45 Uhr) erneut über die Haftbedingungen des Massenmörders Anders Behring Breivik. Der 37-Jährige hatte gegen den Staat geklagt, weil seiner Meinung nach seine Isolationshaft gegen die Menschenrechte verstoße.

Im April hatte ihm ein Gericht teilweise recht gegeben. Sowohl Breivik als auch der Staat hatten gegen das Urteil Berufung eingelegt. Der Terrorist wehrt sich auch gegen die strikte Kontrolle seiner Post.

Erstes Statement von Breivik am Mittwoch

Die Verhandlung soll bis zum 18. Januar dauern. Aus Sicherheitsgründen findet die Verhandlung in der Sporthalle des Gefängnisses in Skien statt, in dem Breivik drei Zellen zur Verfügung stehen.

Für Dienstag sind nur eine Begehung des Gefängnisses und ein Eröffnungs-Statement des Staates geplant. Am Mittwoch soll es mit einem Statement Breiviks weitergehen. Im Laufe des Prozesses sollen mehrere Zeugen gehört werden.

Nach seinen Angriffen in Oslo und auf der Insel Utøya im Juli 2011, bei denen 77 Menschen gestorben waren, war Breivik im Jahr darauf zu 21 Jahren Haft mit Sicherheitsverwahrung verurteilt worden.

Von dpa/RND/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Nachruf auf Roman Herzog - Der Präsident mit der „Ruck-Rede“

Ein kleiner demokratischer Revoluzzer und ein großer konservativer Ruck-Macher – so ist Roman Herzog bis heute in Erinnerung geblieben. Mit 82 Jahren und nach langer schwerer Krankheit ist der siebte Bundespräsident der Republik gestorben.

10.01.2017
Politik Europäischer Menschenrechtsgerichtshof - Muslimische Mädchen müssen zum Schwimmunterricht

Ein muslimisches Mädchen aus Basel darf dem Schwimmunterricht mit Jungen nicht fernbleiben. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Die Schulpflicht und die Integration des Kindes habe Vorrang gegenüber dem religiös begründeten Wunsch der Eltern.

10.01.2017
Politik Trauer um Altbundespräsident - Roman Herzog ist tot

Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im Alter von 82 Jahren gestorben. Eine „markante Persönlichkeit“, wie sein Amtsnachfolger Gauck sagt.

10.01.2017
Anzeige