Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Bundesparteitag der AfD steht auf der Kippe
Nachrichten Politik Bundesparteitag der AfD steht auf der Kippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 01.06.2015
Der "Weckruf 2015" des Parteiflügels um AfD-Bundessprecher Bernd Lucke hat den Streit in der eurokritischen Partei noch verschärft. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Berlin

t.

Falls er wegen "Zweifeln an der Rechtmäßigkeit" der Delegierten-Wahlen in mehreren Landesverbänden verschoben werden sollte, könnten zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise nicht nur die Delegierten, sondern alle Mitglieder zum Parteitag eingeladen werden. Dies könnte Parteichef Bernd Lucke in die Hände spielen, der nach Einschätzung von Beobachtern in der Alternative für Deutschland insgesamt mehr Rückhalt hat als unter den Delegierten.

In der Führungsspitze der AfD tobt seit Wochen ein Richtungsstreit. Lucke vertritt den liberal-konservativen Flügel der Partei. Seine größte Rivalin ist die sächsische AfD-Chefin Frauke Petry. Sie wird dem national-konservativen Flügel zugerechnet.

Der niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Armin Paul Hampel hatte vergangene Woche in einem Interview erklärt: "Lucke hat sich schon von der AfD verabschiedet." Dem widersprach Lucke vehement.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung sieht einer rechtlichen Prüfung der geplanten Pkw-Maut durch die EU-Kommission nach eigener Aussage gelassen entgegen. Das Gesetz "ist nach unserem Dafürhalten europarechtskonform zustande gekommen, nach engsten und zahlreichen Kontakten auf europäischer Ebene", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

01.06.2015

Knapp ein Jahr nach Bekanntwerden seiner Krebserkrankung hat sich der frühere Bundesaußenminister Guido Westerwelle optimistisch zu seiner Genesung geäußert.

01.06.2015

Die Pflegebranche sucht trotz des bereits spürbaren Fachkräftemangels nur sehr zögerlich Mitarbeiter im Ausland. Eine in Gütersloh vorgestellte Befragung der Bertelsmann-Stiftung ergab, hat nur ein Sechstel der Pflegebetriebe bislang versucht, im Ausland Fachkräfte zu rekrutieren.

01.06.2015
Anzeige