Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik CDU-Generalsekretär Ziemiak fordert Özil zum Einsatz für Gefangene in der Türkei auf
Nachrichten Politik CDU-Generalsekretär Ziemiak fordert Özil zum Einsatz für Gefangene in der Türkei auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 16.03.2019
Dieses Foto erregte im Sommer die Gemüter. Quelle: Uncredited/Pool Presdential Press Service/AP/dpa
Berlin

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat den ehemaligen Fußballnationalspieler Mesut Özil aufgefordert, sich beim türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan für in der Türkei inhaftierte Deutsche einzusetzen. Ziemiak sagte auf dem so genannten „Deutschlandtag“ der Jungen Union in Berlin, wer für Deutschland spiele und den türkischen Präsidenten als Ehrengast zu seiner Hochzeit empfange, von dem könne man erwarten, dass er „für seinen Staatsangehörigen mal seine Stimme erhebt, wenn man ein gutes Beispiel sein möchte“.

Mesut Özil sei „eine Person, die als großes Beispiel für Integration in Deutschland steht. Wer Beispiel ist, hat eine große Verantwortung“, sagte Ziemiak.

Abschied Ziemiaks vom JU-Vorsitz

Ziemiak verabschiedete sich auf der JU-Versammlung als Vorsitzender der Jungen Union. Er ist seit Dezember neuer CDU-Generalsekretär.

Özil, Sohn türkischer Eltern, hatte sich nach Kritik an seinem Umgang mit Erdogan im vergangenen Jahr aus der deutschen Nationalmannschaft zurückgezogen. Özil hatte Erdogan damals ein Fußballtrikot mit seinem Namen überreicht. Özil spielt derzeit für den Londoner Fußballclub FC Arsenal. Über die angebliche Einladung Erdogans zu Özils Hochzeit berichtete die türkische Zeitung „Hürriyet“.

Von vat/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bedeutung von Bildung wird gern beschworen. Doch die Schulwirklichkeit sieht düster aus: Es gibt zu wenige Lehrer und zu wenig Geld. Wenn sich das nicht ändert, scheitert auch die Integration von Migranten. Können wir die Bildungskatastrophe noch abwenden?

16.03.2019

Der Anschlag auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Der Terrorismus-Experte Peter Neumann fordert, große Internetfirmen wie Youtube oder Facebook müssten mehr tun, um die Verbreitung von Terrorvideos zu verhindern.

16.03.2019

Der US-Kongress hat ein Ende des von Donald Trump ausgerufenen Notstands beschlossen - doch der Präsident hat sein Veto eingelegt. Nun wollen die Demokraten versuchen, seinen Widerspruch zu überstimmen. Das wird schwierig.

16.03.2019