Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Cem Özdemir wünscht sich Edmund Stoiber zurück
Nachrichten Politik Cem Özdemir wünscht sich Edmund Stoiber zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 07.03.2018
A+ Quelle: dpa
Hamburg

Die Großen Koalition könnte bald ihre Arbeit aufnehmen. Grünen-Politiker Cem Özdemir sieht Union und SPD nun in der Pflicht, ihre Verantwortung für die innere Sicherheit Deutschlands wahrzunehmen. „Das Ansehen des Staates erodiert in breiten Schichten der Bevölkerung. Dafür tragen vor allem Union und SPD die Verantwortung“, sagte Özdemir in einem Interview mit dem Magazin „Stern“.

„Mehr Polizisten auf der Straße, schnellere Gerichtsentscheidungen. All das brauchen wir. Das haben die Parteien der GroKo über Jahre sträflich vernachlässigt“, so der Grüne. Die Bürger hätten den Eindruck „umfassenden Kontrollverlusts.“

„Beide Volksparteien sind in einem dramatisch schlechten Zustand“, sagte Özdemir, „nur ein Zyniker könnte darüber froh sein“. Für die Union sei es entscheidend, „dass sie jetzt ihre Kompetenz in der inneren Sicherheit zurückgewinnt“. Özdemir: „Man wünscht sich ja zuweilen fast den guten alten Edmund Stoiber zurück mit “Laptop und Lederhose’ und einen Beckstein als Innenminister, der rechts nichts anbrennen ließ.„

Özdemir verteidigt Entscheidung der Essener Tafel

In der Debatte um die Essener Tafel äußerte der Grüne Verständnis für die Entscheidung des Vereinsvorstandes, vorerst keine weiteren Ausländer in die Lebensmittelverteilung aufzunehmen. „Ich halte nichts davon, sofort die Rassismus-Keule zu schwingen“, so Özdemir. Es gehe um Sicherheit und Gerechtigkeit. „Gegen respektloses Verhalten muss im Einzelfall eingeschritten werden - darauf sind Migranten genauso angewiesen wie Einheimische.“

Gegenüber der AfD plädiert der Grüne für einen harten Kurs, „da halte ich nichts von Wattebäuschchen-Weitwurf. Man muss mit der AfD die Sprache sprechen, die sie versteht“, so Özdemir. „Das sind keine Patrioten, das sind Deutschland-Hasser.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nordkorea macht einen Vorstoß zu Gesprächen. US-Präsident Donald Trump äußert sich verhalten optimistisch, andere Vertreter seiner Regierung sind offen skeptisch. Die USA wollen an den Militärmanövern in der Region festhalten.

07.03.2018
Politik Speakers’ Corner - Die Tafeln sind überfordert

Die Arbeit der Ehrenamtlichen ist wichtig – doch die Sicherung des Existenzminimums darf der Staat nicht auf sie abwälzen, meint unser Gastautor.

07.03.2018
Politik „Bedeutsames Gefahrenpotenzial“ - Geheimdienstchefs halten AfD für gefährlich

Verfassungsschutzchef Maaßen wehrt sich dagegen, die Rechtspopulisten zu beobachten – doch dessen Landeskollegen warnen vor rechten Netzwerken. In einer Analyse des Bayrischen Verfassungsschutzes heißt es, dass Teile der Parteistrukturen ein „bedeutsames Gefahrenpotenzial“ bergen.

07.03.2018