Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik DDR-Bürgerrechtler für Lammert als Gauck-Nachfolger
Nachrichten Politik DDR-Bürgerrechtler für Lammert als Gauck-Nachfolger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 21.10.2016
72 Bürgerrechtler und Künstler der ehemaligen DDR starten Aufruf zur Wahl von Norbert Lammert (Foto) als Gauck-Nachfolger. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Den Aufruf haben Werner Schulz, ehemaliger Bundestags- und Europapolitiker sowie die Dokumentarfilmerin und Schriftstellerin Freya Klier gestartet. Schulz sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, zu dem diese Zeitung gehört: Nachdem Joachim Gauck dem obersten deutschen Staatsamt „wieder Autorität und Würde gegeben“ habe, sollte das Amt „nicht durch parteiinterne Absprachen besetzt oder als Vorbote künftiger Koalitionen betrachtet werden“. Norbert Lammert „muss nicht erst zeigen, dass er dieses Amt überparteilich, fair und verantwortungsvoll wahrnehmen kann“. Man hoffe, dass dessen erste Absage nicht endgültig sei.

Zu den Erstunterzeichnern des Aufrufs gehören neben Freya Klier und Werner Schulz unter anderem der Liedermacher und Lyriker Wolf Biermann, der Initiator der „Stolpersteine“, Gunter Demnig, Pfarrer Michael Führer und der Bürgerrechtler Gerd Poppe.

Lammert hatte vor einigen Tagen erklärt, dass er „ohne Wenn und Aber“ zu seiner Aussage von 2015 stehe. Damals hatte er gesagt: „Ich glaube, dass das für mich nicht das richtige Amt ist und ich für das Amt nicht der richtige Kandidat bin.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie lehnen den Staat ab und arbeiten trotzdem für ihn: Auch in den Reihen der bayerischen Polizei gibt es „Reichsbürger“. Bayern ist jedoch längst kein Einzelfall.

21.10.2016

Dieses Ergebnis ist alarmierend: In neun von zehn Testkäufen haben Minderjährige in Berlin Alkohol bekommen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung ist erschüttert und will nun die Kommunen in die Pflicht nehmen.

21.10.2016

Die Geheimdienste in Deutschland sollen künftig stärker kontrolliert werden. Auch hat der Bundestag für schärfere Regeln gestimmt. Das bedeutet diese Entscheidung konkret...

21.10.2016
Anzeige