Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Deutscher Botschafter besucht Yücel und Steudtner
Nachrichten Politik Deutscher Botschafter besucht Yücel und Steudtner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 23.08.2017
Seit Februar sitzt der deutsche Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis. Quelle: dpa
Berlin

Der deutsche Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann, hat die dort inhaftierten Deutschen Deniz Yücel und Peter Steudtner am Dienstag im Gefängnis besucht. Er habe sich davon überzeugen können, dass es beiden den Umständen entsprechend gut geht, hieß es in der Nacht zum Mittwoch aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. Beide Gespräche seien intensiv gewesen und hätten jeweils über eine Stunde gedauert.

Der Berliner Menschenrechtsaktivist und IT-Experte Peter Steudtner, der am 5. Juli in der Türkei festgenommen worden war, konnte zum ersten Mal von einem Botschaftsvertreter besucht werden. Er sitzt in einem Gefängnis westlich von Istanbul ein. Die türkischen Behörden werfen ihm und weiteren inhaftierten Menschenrechtsaktivisten die Unterstützung einer Terrororganisation vor.

Die türkischen Behörden werfen Steudtner die Unterstützung einer Terrororganisation vor. Quelle: TurkeyRelease Germany

Die Inhaftierung Steudtners, des „Welt“-Korrespondenten Yücel sowie der Journalistin Mesale Tolu belastet derzeit die deutsch-türkischen Beziehungen. Tolu wurde Ende April in Istanbul festgenommen. Ihr wird die Mitgliedschaft in einer verbotenen linksextremen Organisation vorgeworfen. Sie sitzt mit ihrem zweijährigen Sohn in einem Frauengefängnis ein.

Seit April sitzt die deutsche Journalistin in der Türkei in Haft. Quelle: dpa

Yücel, der die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, war am 14. Februar in Polizeigewahrsam genommen worden, nachdem er sich selbst den Behörden gestellt hatte. Die Justizbehörden werfen ihm „Terrorpropaganda“ und „Aufwiegelung der Bevölkerung“ vor. Yücel und Tolu waren bereits von Botschaftsmitarbeitern besucht worden.

Von RND/epd