Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Deutschland bei Geldwäsche-Bekämpfung laut BKA im Mittelfeld
Nachrichten Politik Deutschland bei Geldwäsche-Bekämpfung laut BKA im Mittelfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:52 05.04.2016
Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch. Bei der Bekämpfung der Geldwäsche-Kriminalität lieg Deutschland im internationalen Vergleich lediglich im Mittelfeld. Quelle: Fredrik von Erichsen
Anzeige
Osnabrück

Deutschland liege hierbei im internationalen Vergleich im Mittelfeld, sagte BKA-Präsident Holger Münch der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Es gebe aber Initiativen, um Rechtsänderungen anzustoßen.

"Die Meldung von Geldwäsche-Verdachtsfällen ist ein wichtiges Instrument im Kampf gegen die Geldwäsche", sagte Münch. "Allerdings haben wir gerade mit dem Meldeverhalten aus dem Nicht-Finanzsektor noch eine Menge Arbeit vor uns." Bei den Banken sei das Verhalten im Kampf gegen Geldwäsche hingegen vorbildlich.

Medien aus rund 80 Staaten hatten am Sonntag Informationen über weitreichende Geldgeschäfte mit Briefkastenfirmen in Steueroasen veröffentlicht. Die von einer anonymen Quelle übermittelten Daten stammen von einer Kanzlei in Panama, die Offshore-Firmen vermittelt. Diese Firmen sind zwar grundsätzlich nicht illegal, eignen sich aber auch dazu, schmutzige Geschäfte zu verschleiern oder heimliches Vermögen an den Steuerbehörden vorbei zu parken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der weltweite Drohnenkrieg der US-Streitkräfte beschäftigt heute das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Ein Anwohner des US-Stützpunktes Ramstein hat die Bundesrepublik verklagt.

05.04.2016

Das Steuerparadies Panama ist eine Wohlfühloase für alle die, die ihr Geld vor der Steuer verstecken wollen. Für sie wuchs in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Landschaft von Nobelherbergen und Bankhäusern. Einer, der hier Geschäfte macht, ist US-Immobilienmogul und Präsidentschaftsbewerber Donald Trump.

07.04.2016

Mit einem Gedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan hat Jan Böhmermann für Wirbel gesorgt. Das ZDF, betont, er sei in dem Fall zu weit gegangen. Die Sendung werde sich aber nicht ändern. Aus der Politik kommt Kritik am Beitrag, der DJV hält ihn für instinktlos.

04.04.2016
Anzeige