Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik EU-Kommissar warnt vor IS-Kämpfern in Europa
Nachrichten Politik EU-Kommissar warnt vor IS-Kämpfern in Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 18.10.2016
In Mossul rief der IS einst sein „Kalifat“ aus - nun gilt die Stadt als letzte Bastion der Terrormiliz im Irak. Die irakische Armee und die kurdische Peschmerga haben am Montag eine Großoffensive auf die Stadt begonnen. Quelle: EPA
Anzeige
Bagdad/Berlin

Angesichts der Großoffensive zur Rückeroberung der irakischen Stadt Mossul aus den Händen der Terrormiliz Islamischer Staat warnt EU-Sicherheitskommissar Julian King vor möglichen negativen Folgen für die Sicherheit in Europa.

„Die Rückeroberung der nordirakischen IS-Hochburg Mossul kann dazu führen, dass gewaltbereite IS-Kämpfer nach Europa zurückkommen“, sagte King der „Welt“ (Dienstag). Das sei eine sehr ernste Bedrohung.  Allerdings gehe er nicht von einem „Massenexodus von IS-Kämpfern nach Europa“ aus.

EU-Sicherheitskommissar Julian King Quelle: AFP

Wichtig sei jetzt, durch geeignete Maßnahmen Terroristen immer weniger Handlungsmöglichkeiten zu geben und „insgesamt unsere Widerstandsfähigkeit gegen die terroristische Bedrohung zu erhöhen.“

Am Montag hatte ein Bündnis aus irakischer Armee und kurdischen Peschmerga-Kämpfern eine Großoffensive begonnen, um Mossul von der Terrormiliz IS zu befreien. Die USA unterstützen die Allianz.

Die seit Monaten vorbereitete Großoffensive zur Rückeroberung der Stadt ist die entscheidende Phase im Kampf gegen die Extremisten. Nach Medienberichten sollen 30.000 Mann der Allianz 4000 IS-Kämpfern gegenüberstehen.

Von dpa/RND/zys

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige