Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Erdogan kündigt Vergeltung für Anschläge an
Nachrichten Politik Erdogan kündigt Vergeltung für Anschläge an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 11.12.2016
Trauerfeier für die getöteten Polizisten: der türkische Präsident Erdogan (vordere Reihe, 3.v.l.) und Premierminister Yildirim (2.v.l.) Quelle: AFP
Istanbul

Nach dem tödlichen Doppelanschlag in der türkischen Metropole Istanbul hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan Vergeltung angekündigt. Das wichtigste sei jetzt der Kampf gegen die „Pest des Terrors“, sagte Erdogan am Sonntag vor Journalisten in Istanbul. „Meine Nation und mein Volk können sich sicher sein: Wir werden die Geißel des Terrorismus bis zum Ende bekämpfen.“

Regierung vermutet PKK hinter den Anschlägen

Erdogan machte keine Angaben zu mutmaßlichen Tätern, sagte jedoch, dass diese einen „noch höheren Preis“ bezahlen müssten. Ministerpräsident Binali Yildirim bekräftigte in Istanbul, dass die Regierung die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK als Täter vermute. Diese bekannte sich jedoch zunächst nicht.

Bei dem Doppelanschlag im Viertel Besiktas am Samstagabend kamen 38 Menschen ums Leben, darunter 30 Polizisten. Es handelte sich nach ersten Erkenntnissen um einen Autobomben- und einen Selbstmordanschlag.

Doppelanschlag in Istanbul: Mehr zum Thema

Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet und weitere 166 verletzt worden. Mehr dazu finden Sie hier:

Die Türkei vermutet die PKK hinter Doppelanschlag

Viele Tote bei Doppelanschlag in Istanbul

Von dpa/afp/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!