Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Frauenproteste gegen Donald Trump
Nachrichten Politik Frauenproteste gegen Donald Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 12.10.2016
Frauen-Demonstration gegen Trump auf New Yorks Fifth Avenue. Quelle: Twitter/Pumarol
Anzeige
New York

Die Demonstrantinnen vor dem Firmensitz des Krawall-Kandidaten erinnern lautstark an dessen Vulgär-Metaphern, wo ein Mann von Macht und Welt Frauen überall hingreifen könne. Auf einem Plakat auf der Demonstration an New Yorks feiner 5th Avenue war eine Katze mit gefletschten Zähne und der Unterzeile „Diese Muschi wählt“ zu sehen.

„Es geht uns nicht um schlüpfrige Sprache, es geht um sexuelle Übergriffe“, sagte Nadya Stevens (33), eine der Organisatorinnen zur Zeitung „New York Post“. Stevens sagte, sie sei ziemlich verärgert, dass sich erst mit diesem frauenverachtenden Interview von 2005 das Blatt gegen Trump gewendet habe.

Trump hat eine ganze Reihe kontroverser Bemerkungen überlebt – etwa einen generellen Einreisestopp für Muslime in die USA, oder die Charakterisierung von mexikanischen Einwanderern als Vergewaltiger und Dealer. „Es scheint, dass Trumps Attacken gegen Muslime okay waren, seine Ausfälle gegen Einwanderer oder China ... Aber als er weiße Frauen angriff, war das nicht in Ordnung“, so Stevens zur „Post“. „Wir wollten alle Frauen ermutigen, zu protestieren und sich gegen ihn zu wehren.“

Von RND/dk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Rückkehr an den Verhandlungstisch - Syrien: Russland und die USA reden wieder

Erstmals wollen sich Russland und die USA wieder an einem Tisch setzen und über Syrien sprechen. Vertreter wichtiger Länder in der Unruheregion sollen dazukommen. Können die Verhandlungen in der Schweiz das Leid der Menschen im Bürgerkriegsland lindern?

12.10.2016
Politik Nominierung oder Kampfabstimmung - Parteienpoker um Gauck-Nachfolge

So schnell geht es also nicht. Die Suche nach einem neuen Bundespräsidenten wird Deutschland noch eine Weile beschäftigen, denn Margot Käßmann hat abgesagt. Dabei muss sich die große Koalition bis Ende Oktober auf einen Kandidaten einigen – oder es droht eine Kampfabstimmung. Ein Überblick.

12.10.2016
Politik Wie ein Gerücht beinahe zur Nachricht wurde - Der Nachmittag, als der Krieg da war

Eine Nachricht der britischen „Daily Mail“ sorgte Mittwoch für Aufsehen. Da war von einem drohenden Krieg zwischen Russland und dem Westen die Rede. Doch auf den zweiten Blick war alles anders.

12.10.2016
Anzeige