Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Gauland verzichtet auf AfD-Spitzenkandidatur
Nachrichten Politik Gauland verzichtet auf AfD-Spitzenkandidatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:55 08.04.2017
AfD-Vize Alexander Gauland. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Ich habe keinen großen Bedarf für eine Spitzenkandidatur“, sagte Gauland dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Gespräche mit Parteichefin Frauke Petry über eine gemeinsame Kandidatur seien „nicht erfolgreich gewesen“. Gauland sagte weiter: „Ich wollte es mit ihr gemeinsam machen, und sie hätte für ein Quartett zwei westdeutsche Spitzenkandidaten benennen können.“

Nach Einschätzungen aus der Parteispitze strebt Petry auf dem Parteitag in Köln am 22./23. April an, alleinige Spitzenkandidatin zu werden. Mit einem Antrag will sie eine Richtungsentscheidung über den künftigen Kurs der Partei erzwingen. Gauland strebe eine „Fundamentalopposition“ an, sie hingegen wolle die AfD ab 2021 in die Regierung führen.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Raketenangriff der USA ist noch keine neue Syrien-Politik. Aber es könnte, mit viel Glück und gutem Willen, eine daraus werden. Ein Kommentar von Matthias Koch.

07.04.2017

Trauer und Trotz sind in Stockholm am Tag nach dem Lkw-Anschlag zu spüren. Ein Verdächtiger sitzt in Haft. Die Ermittler glauben, dass er den Lastwagen gefahren hat. Eines der vier Todesopfer ist identifiziert.

08.04.2017

Das US-Verteidigungsministerium untersucht, ob Russland an der Vorbereitung oder Durchführung des mutmaßlichen Giftgasangriffes in Syrien beteiligt war. Gleichzeitig erklärte die UN-Botschafterin der USA, ihr Land sei nach dem Luftangriff darauf vorbereitet, „mehr zu unternehmen“ – „aber wir hoffen, dass das nicht nötig sein wird“.

07.04.2017
Anzeige