Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Giffey will besseren Sprach-Unterricht in Kitas
Nachrichten Politik Giffey will besseren Sprach-Unterricht in Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 20.03.2018
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) Quelle: Thomas Imo/photothek.net
Anzeige
Berlin

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will in den ersten 100 Tagen im Amt ein Gesetz für mehr Qualität in Deutschlands Kitas auf den Weg bringen. „Im Kita-Alter wird die Basis für die Entwicklung eines Kindes gelegt, deshalb muss die Qualität in den Kitas auch gut sein“, sagte Giffey dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

„Dafür werde ich im Frühjahr ein Gesetz für mehr Kitaqualität auf den Weg, bringen, in dem es um den Betreuungsschlüssel geht, um die Stärkung der Kitaleitung und um bessere sprachliche Bildung für die Kinder. Wir brauchen mehr Kita-Plätze, klar. Vor allem benötigen wir aber diejenigen, die mit den Kindern auf hohem Niveau arbeiten und sich liebevoll um sie kümmern“, so die 39-jährige frühere Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln.

Gleichzeitig will Giffey eine Fachkräfte-Offensive im Kita-Bereich anschieben. „Wir brauchen mehr Anerkennung, besseres Gehalt und eine Ausbildungsvergütung für Erzieherinnen und Erzieher. Bund und Länder müssen das Problem lösen. Es ist drängend. Was heute bei der frühkindlichen Bildung versäumt wird, muss später teuer bezahlt werden“, so die Bundesministerin gegenüber dem RND.

Von Thoralf Cleven/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Fragen und Antworten zur Erhöhung - Was das Beitragsplus für Rentner bedeutet

Ab Juli sollen Deutschlands Rentner mehr Geld bekommen. Aber wie wirkt sich die Erhöhung für den Einzelnen aus? Und wie wird das kräftige Plus eigentlich finanziert?

20.03.2018

Das Verhältnis zwischen den Nato-Partnern Griechenland und Türkei verschlechtert sich rapide. Noch immer halten die Türken zwei griechische Soldaten fest. Im Athener Außenamt fürchtet man nach einer Reihe von Provakationen einen ersten „heißen Zwischenfall“.

20.03.2018

Deutschlands Rentner können sich in diesem Jahr auf eine kräftige Erhöhung ihrer Bezüge einstellen. In Westdeutschland steigt die Rente um 3,22 Prozent, in den neuen Ländern um 3,37 Prozent.

20.03.2018
Anzeige