Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Gottesdienst: Vor der Wahl wird es andächtig
Nachrichten Politik Gottesdienst: Vor der Wahl wird es andächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 12.02.2017
Gute Stimmung bei der morgendlichen Andacht: Frank-Walter Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbender und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Zu den Teilnehmern des Gottesdienstes in der St.-Hedwigs-Kathedrale am Sonntagmorgen gehörten der scheidende Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie mehrere ihrer Kabinettsmitglieder und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Auch der Favorit auf die Nachfolge Gaucks, Ex-Außenminister Frank-Walter Steinmeier, kam in die Kirche. Der SPD-Politiker, gegen den vier weitere Bewerber antreten, wird auch von der FDP unterstützt und kann mit vielen Stimmen der Grünen rechnen.

Zu dem - nicht öffentlichen - Gottesdienst hatten der Leiter des Kommissariats der katholischen deutschen Bischöfe in Berlin, Karl Jüsten, und der Bevollmächtigte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Martin Dutzmann, geladen. Anschließend waren letzte Beratungen der Fraktionen der Bundesversammlung geplant. Um 12.00 Uhr tritt die Bundesversammlung dann im Reichstagsgebäude zusammen, um ein neues Staatsoberhaupt zu wählen.

Von RND/dpa

Wenn Frank-Walter Steinmeier sein Amt als Bundespräsident antritt, dann steht auf jeden Fall eine ganz fest hinter ihm: sein Frau.

12.02.2017

Als sein Biograf hat Lars Geiges ganz besondere Einblicke in Frank-Walter Steinmeiers Leben bekommen. Ob der Ex-Außenminister auch Bundespräsident kann, verrät der Autor im Interview.

12.02.2017
Politik Wahl zum Bundespräsidenten - Vater Sonneborn fordert Steinmeier heraus

Bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten ist Frank-Walter Steinmeier haushoher Favorit. Aber es treten noch vier andere Kandidaten an, zum Beispiel der Vater des Satirikers Martin Sonneborn. Er dürfte mindestens eine Stimme sicher haben.

12.02.2017
Anzeige