Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Gutachter hält Zschäpe für voll schuldfähig
Nachrichten Politik Gutachter hält Zschäpe für voll schuldfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 18.01.2017
Voll schuldfähig: Im Falle einer Verurteilung im Sinne der Anklage droht der Rechtsterroristin Beate Zschäpe eine anschließende Sicherungsverwahrung. Quelle: dpa
Anzeige
München

Demnach sprächet auch im Falle einer Verurteilung nichts gegen eine anschließende Sicherungsverwahrung. Die „Bild“ hatte als erstes darüber berichtet.

Zudem äußerte Saß Zweifel an der Selbstdarstellung Zschäpes. Aus seinen Beobachtungen schließe er bei Zschäpe auf ein „Bemühen um Beherrschung, Kontrolle und Autonomie“ und zugleich Widerstand gegen „Fremdbestimmung“, sagte Saß am Mittwoch vor dem Oberlandesgericht München. Das spreche gegen den von ihr geschilderten Eindruck „einer schwachen, abhängigen, fremdbestimmten, sich resignierend unterordnenden Person“. Vielmehr erscheine Zschäpe als „selbstbewusst, autark, stolz, unbeugsam“.

Motiv: Rassenhass

Saß konnte seinen am Dienstag begonnenen Vortrag erst am Mittwochmittag fortsetzen. Am Morgen hatten Zschäpes Verteidiger erneut eingewandt, sie seien nicht in der Lage, das mündlich vorgetragene Gutachten wortgetreu mitzuschreiben.

Zschäpe ist wegen Mittäterschaft an den zehn Morden und zwei Sprengstoffanschlägen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ angeklagt. Das Motiv für fast alle Taten war nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft Rassenhass. 

Von RND/dpa/caro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der wegen seiner Stasi-Vergangenheit aus dem neuen Berliner Senat zurückgetretene ehemalige Staatssekretär Andrej Holm ist auch seinen bisherigen Arbeitsplatz los.

18.01.2017

Wikileaks-Gründer Julian Assange hält sich nach der Begnadigung der Whistleblowerin Chelsea Manning den nächsten Schritt offen. Es sei noch zu früh zu sagen, ob er sich nun wie angekündigt in die USA ausliefern lasse, sagte Assanges schwedischer Anwalt Per Samuelson.

18.01.2017

Vor der Oberbürgermeisterwahl in Regensburg haben Bauunternehmen der Partei mehr als eine halbe Million Euro gespendet - mutmaßlich für Gegenleistungen. Nun wurde Rathauschef Joachim Wolbergs (SPD) verhaftet.

18.01.2017
Anzeige