Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Hofreiter: Mehr Hartz IV wegen steigender Lebensmittelpreise
Nachrichten Politik Hofreiter: Mehr Hartz IV wegen steigender Lebensmittelpreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 07.06.2016
Fordert die Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes als Ausgleich für höhere Lebensmittelpreise: Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter. Quelle: Friso Gentsch/Archiv
Anzeige
Berlin

"Deshalb muss der Regelsatz auf mindestens 420 Euro erhöht und regelmäßig an die Preisentwicklungen angepasst werden." Derzeit liegt der Hartz-IV-Regelsatz bei 404 Euro im Monat.

 Zudem müssten untere Lohngruppen gestärkt werden, um Preiserhöhungen - bei Nahrungsmitteln - etwa durch den Umstieg auf nachhaltige Landwirtschaft oder eine faire Bezahlung von Milchbauern - abzufedern. "Wir brauchen eine gerechtere Sozial- und Lohnpolitik. Dann muss niemand bei Lebensmitteln sparen", sagte Hofreiter.

 Der Grünen-Politiker geht davon aus, dass die Umstellung der Landwirtschaft auf mehr Nachhaltigkeit den Verbraucher Geld kosten wird. "Wir können bei einem Preisanstieg von nur drei bis sechs Prozent erhebliche Verbesserungen erzielen. Das hat der Wissenschaftliche Beirat des Landwirtschaftsministeriums errechnet, und das sollte uns eine gesunde Umwelt wert sein", sagte er. "Wir wollen ja nicht die gesamte Landwirtschaft sofort auf Bio umstellen. Innerhalb der konventionellen Landwirtschaft gibt es sehr viele Betriebe, die auf Nachhaltigkeit achten, aber dabei nicht ganz so weit gehen, dass sie das Bio-Siegel erhalten."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundespräsident Gauck macht 2017 nach einer Amtszeit Schluss. Denn er wisse nicht, ob seine "Energie und Vitalität" für weitere fünf Jahre reichten. Die Parteien müssen nun die Nachfolge regeln - keine einfache Aufgabe.

06.06.2016

Kriminalität vorzubeugen, ist ein schwieriges Unterfangen. Gerade wenn mit Blick auf Migranten Ängste und Vorurteile eine große Rolle spielen. Selbst Experten suchen noch nach den richtigen Wegen.

06.06.2016

Erst wettert er gegen Nationalspieler Boateng. Dann geht er die Kanzlerin mit einem rechtsextremen Slogan an. In beiden Fällen gibt sich AfD-Vize Gauland hinterher ahnungslos. Was mancher Beobachter inzwischen als klassische AfD-Methode ausgemacht hat.

06.06.2016
Anzeige