Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Nachrichten Politik Jedes sechste Kind wächst in Krisenregion auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 16.02.2018
Anfang Februar wurden im Südsudan mehr als 300 Kindersoldaten von Rebellengruppen freigelassen. Quelle: dpa
Anzeige
New York

Jedes sechste Kind weltweit wächst einem Bericht der Hilfsorganisation Save the Children zufolge in Krisengebieten auf. Insgesamt seien das 357 Millionen Kinder - und damit 75 Prozent mehr als noch Anfang der 90er Jahre, hieß es in dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht.

Demnach lebt fast die Hälfte dieser Kinder in Regionen mit besonders schweren Konflikten, vor allem Syrien, Afghanistan und Somalia. Dort drohten ihnen besonders schwere Menschenrechtsverletzungen wie Verstümmelungen oder Rekrutierung als Kindersoldaten.

Die Zahl der bei Konflikten getöteten oder verletzten Kinder sei seit 2010 um 300 Prozent gestiegen, heißt es weiter. Zudem hätten immer mehr Kinder keinen Zugang zu humanitärer Hilfe.

Im Nahen Osten leben dem Bericht zufolge zwei von fünf Kindern in einer Krisenregion, in Afrika eins von fünf. Helle Thorning-Schmidt, Leiterin von Save the Children, nannte die Zahlen „schockierend“. Sie forderte die internationale Gemeinschaft auf, Täter zur Rechenschaft zu ziehen und mehr zum Schutz von Kindern weltweit zu unternehmen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die rechtskonservative polnische Regierung fordert im Ausland lebende Landsleute auf, vermeintlich antipolnische Äußerungen an offizielle Stellen zu melden. Das berichtete der NDR am Mittwochabend unter Berufung auf ein ihm vorliegendes dreiseitiges Schreiben, das weltweit über die Botschaften und Konsulate verbreitet werde.

16.02.2018

Jahrelang galt er als Kämpfer für die Demokratie in Simbabwe und war der wichtigste Gegenspieler von Langzeit-Machthaber Robert Mugabe. Bei der bevorstehenden Wahl sollte er ein Oppositionsbündnis zum Sieg führen. Nun hat Morgan Tsvangirai den Kampf gegen den Krebs im Alter von 65 Jahren verloren.

16.02.2018
Politik Speakers’ Corner - Der Horst passt auf uns auf

Heimat – mit einem einzigen Wort schafft es die CSU, eine ganze Werteordnung aufzurufen: Familie, Leitkultur und Sittlichkeit. Dabei müsste sich ein Heimatminister nicht um Traditionen kümmern, sondern um die strukturschwache Regionen, meint unser Gastkolumnist Christian Schüle.

16.02.2018
Anzeige