Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Koalition will Bürger um Milliarden entlasten
Nachrichten Politik Koalition will Bürger um Milliarden entlasten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 14.03.2018
SPD-Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles will Bürger ab 2019 entlasten. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die SPD will in der neuen großen Koalition als eine der ersten Maßnahmen mit der Union große Entlastungen für die Bürger durchsetzen. Die Arbeitgeber sollen künftig wieder den gleichen Anteil wie Arbeitnehmer bei den Krankenkassenbeiträgen zahlen, sagte Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles in Berlin. „Das ist eine milliardenschwere Entlastung am Ende für die Arbeitnehmer.“

Geplant ist, dass die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung spätestens vom 1. Januar 2019 an wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bezahlt werden - das wird Parität genannt. Ganze vorne auf der Liste stehe auch ein Rückkehrrecht in eine Vollzeitstelle, wenn man zum Beispiel aus familiären Gründen eine Zeit lang Teilzeit gearbeitet habe. Die SPD-Chefin hofft, nach den langen Verhandlungen auf eine zügige Umsetzung. „Jetzt kann es also losgehen“, sagte sie.

Am Mittwoch soll Angela Merkel (CDU) im Bundestag mit den Stimmen der SPD zum vierten Mal zur Kanzlerin gewählt und die Minister vereidigt werden. Auf die Frage, ob sie mit Abweichlern bei den SPD-Abgeordneten rechne, sagte Nahles: „Es gibt überhaupt niemanden, mit dem ich rechne.“

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

John McEntee, einer der am längsten dienenden politischen Mitarbeiter und persönlicher Assistent Donald Trumps, ist vom Weißen Haus fristlos entlassen worden. Nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ vom Dienstag wurde McEntee bereits am Montag vom Gelände geführt.

14.03.2018

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Martin Schulz will sein im vergangenen Herbst erhaltenes Bundestagsmandat trotz seines Rückzuges aus der ersten Reihe der Politik behalten. Das erfuhr das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) aus Schulz‘ Umfeld.

14.03.2018

Die Vizechefin der Linken im Bundestag, Sevim Dagdelen, hat die Bundesregierung aufgefordert, die türkisch-nationalistische Rockergruppe „Osmanen Germania“ unverzüglich zu verbieten.

14.03.2018
Anzeige