Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Krawalle in Leipzig: Polizei in erhöhter Alarmbereitschaft
Nachrichten Politik Krawalle in Leipzig: Polizei in erhöhter Alarmbereitschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 06.06.2015
Vermummte haben unter anderem das Bundesverwaltungsgericht und das US-Konsulat in Leipzig angegriffen. Quelle: Jan Helmecke
Anzeige
Leipzig

Noch sei nicht klar, ob das Ziel der rund 100 Randalierer am späten Freitagabend das Stadtfest gewesen sei, das an diesem Wochenende gefeiert wird. "Wir haben sie relativ früh am Ring gestoppt, so dass sie nicht in die Stadt reinkamen. Sonst wäre vermutlich noch mehr passiert." Merbitz wollte auch "ausdrücklich nicht ausschließen", dass die Krawalle im Zusammenhang mit dem G7-Gipfel in Elmau stehen könnten.

Die teils vermummten Randalierer hatten eine Reifenbarrikade und Molotowcocktails entzündet. Sie warfen mehr als 200 Pflastersteine auf die Fensterscheiben des Bundesverwaltungsgerichts, auf Polizeiautos und einen vorbeifahrenden Reisebus. Die Randalierer seien mit großer Aggressivität vorgegangen, sagte Merbitz. Die Täter, von denen einer festgenommen wurde, seien dem linksextremistischen Spektrum zuzuordnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Appell zum Frieden und zur Bewältigung der internationalen Krisen und Flüchtlingsströme ist der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag in Stuttgart auf die Zielgerade gegangen.

06.06.2015

Angesichts wachsender Flüchtlingszahlen auch aus Ländern ohne politische Verfolgung schieben die Behörden seit Jahresbeginn deutlich mehr Asylbewerber ab. In den meisten Bundesländern ist die Zahl der Abschiebungen in den ersten Monaten des Jahres gestiegen, in einigen sogar um ein Vielfaches, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab.

06.06.2015

Die Linke trifft sich heute zu einem Bundesparteitag in Bielefeld. Bis zu 570 Delegierten wollen unter anderem über die Außenpolitik sowie ein bedingungsloses Grundeinkommen diskutieren.

06.06.2015
Anzeige