Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Kritik an Gabriel wegen Lob für ägyptischen Präsidenten
Nachrichten Politik Kritik an Gabriel wegen Lob für ägyptischen Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 18.04.2016
«Ich finde, Sie haben einen beeindruckenden Präsidenten», sagte Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) über Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi(r). Die Aussage ist sehr umstritten. Quelle: Bernd Von Jutrczenka
Anzeige
Berlin

n." Gabriel hatte bei einer Pressekonferenz in der ägyptischen Hauptstadt Kairo am Sonntag gesagt: "Ich finde, Sie haben einen beeindruckenden Präsidenten." 

Die Bundesregierung habe ein Problem mit dem Umgang mit autoritären Herrschern, sagte Özdemir. Das sei auch am Verhältnis zum türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan sichtbar. Es brauche keine Unterwerfungsgesten, sondern Kritik. "Ein starkes Ägypten gibt es nur als demokratisches Ägypten", sagte Özdemir.

Auch SPD-Chef Gabriel hatte am Sonntag deutlich die schlechte Menschenrechtslage kritisiert und Verbesserungen für Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschafter, Presse und ausländische Stiftungen angemahnt. Kritiker beklagen, dass Zehntausende aus politischen Gründen in Haft sitzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um die Eurokrise ist es still geworden. Die Flüchtlingskrise ist abgeflaut. Da entdeckt die AfD den Islam als neues Reizthema. Die Rechtspopulisten sehen ihn als "Fremdkörper" in Deutschland. Der Aufschrei der etablierten Parteien blieb nicht lange fern.

18.04.2016

Beim Staatsakt für Hans-Dietrich Genscher in Bonn wurde nicht nur zurückgeschaut. Außer um seine Verdienste ging es auch um das, was den ehemaligen Außenminister zuletzt umtrieb - sein politisches Vermächtnis.

17.04.2016

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach sieht im Fall des Milliardenbetrugs durch russische Pflegedienste in Deutschland den „größten Skandal um Betrug im Gesundheitswesen der letzten Jahrzehnte“. Er sagte: „Es gibt wenige Bereiche, die so betrugsanfällig sind wie das Gesundheitswesen.“

17.04.2016
Anzeige