Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Linkspartei geht auf Distanz zu SPD und Grünen
Nachrichten Politik Linkspartei geht auf Distanz zu SPD und Grünen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 24.04.2016
Kipping: «Wir lassen SPD und Grüne nicht aus der Verantwortung, aber wir rennen ihnen auch nicht hinterher». Quelle: Bernd von Jutrczenka
Anzeige
Berlin

"Wir sind nicht in der Bittposition." In einem Strategiepapier der Parteivorsitzenden, Kipping und Bernd Riexinger, heißt es dem Bericht zufolge: "SPD und Grüne sind von sozialer Gerechtigkeit derzeit weiter entfernt als je zuvor, es gibt kein linkes Lager der Parteien mehr."

In dem Papier, über das auch die Tageszeitung "Neues Deutschland" berichtet, sieht sich die Linke-Führungsspitze nach dem schwachen Abschneiden bei den jüngsten Landtagswahlen "vor der Herausforderung, unsere Rolle in der Gesellschaft neu zu finden und uns weiterzuentwickeln".

Die Linkspartei sei "nicht Teil des Merkel-Lagers, wir stehen gegen Neoliberalismus wie gegen Rechtspopulismus". Nach dreißig Jahre einer neoliberalen "Revolution von oben" reichten "kleine Kurskorrekturen innerhalb des neoliberalen Kapitalismus" nicht aus. "Wir brauchen einen grundlegenden Wandel", so Kipping und Riexinger, eine "Revolution der Gerechtigkeit", mit der verhindert werden könne, dass weiterhin "Millionen Menschen im Alter in Armut leben und Millionen Kinder in Armut aufwachsen".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wahlerfolge daheim, Applaus bei Gleichgesinnten im Ausland. Vor allem die Schweiz mit ihrer altgewachsenen direkten Demokratie ist für die AfD ein Quell der Inspiration - auch für große Ambitionen in Europa.

24.04.2016

Bundespräsident Joachim Gauck hat das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei gegen Kritik von Menschenrechtlern verteidigt. Man müsse auch mit Staaten politikfähig bleiben, die den Menschenrechten nicht die gleiche Bedeutung beimessen würden.

24.04.2016

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat Kritikern der Riester-Rente vorgeworfen, sie würden die 16 Millionen Betroffenen verunsichern. "Der Staat garantiert, dass alle Riester-Inhaber ihr Geld ausgezahlt bekommen", sagte sie der "Bild am Sonntag".

24.04.2016
Anzeige