Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Politik Demonstranten ziehen durch Hannover
Nachrichten Politik Demonstranten ziehen durch Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 08.09.2018
Vor dem Hauptbahnhof versammelten sich Tausende zur „noNPOG“-Demo Quelle: Samantha Franson
Hannover

Tausende Demonstranten sind am Sonnabend wegen der geplanten Änderung des Polizeigesetzes auf die Straße gegangen. Etwa 8300 Demonstranten zogen am Samstag nach Angaben der Polizei mit bunten Plakaten und Fahnen vom Bahnhof durch die Innenstadt zum Landtag. Die Veranstalter sprachen von rund 13.000 bis 15.000 Teilnehmern. Zu der Demonstration hatte ein Bündnis von mehr als 120 politischen und gesellschaftlichen Gruppen aufgerufen.

Die rot-schwarze Landesregierung will zur Terrorabwehr der Polizei mehr Befugnisse geben. Gefährder sollen zum Beispiel für 74 Tage in Präventionshaft kommen oder mit elektronischen Fußfesseln überwacht werden. Die Ermittler sollen auch Schadsoftware einsetzen können, um Verdächtige auszuspähen. Kritiker befürchten massive Eingriffe in Bürgerrechte und fordern, dass die große Koalition den Gesetzentwurf überarbeitet.

Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen:

  • 08.09.18 14:55
    Wir beenden jetzt die Liveberichterstattung zur Demonstration gegen das neue niedersächsische Polizeigesetz. Kommen Sie gut nach Hause.
  • 08.09.18 14:47
    Allmählich löst sich die Demonstration auf, auch wenn die Abschlusskundgebung noch läuft.
  • 08.09.18 14:40
    Die Organisatoren der Demo haben ihre Teilnehmerzahl bekannt gegeben. Demnach waren zwischen 13.000 und 15.000 Menschen auf der Straße.
  • 08.09.18 14:35
    So bunt ist der Protest gegen das neue niedersächsische Polizeigesetz.
  • 08.09.18 14:30
    Einige Demonstranten tanzen sich ihren Frust gegen das neue Polizeigesetz von der Seele.
  • 08.09.18 14:30
    "Bitte nicht Tasern – ich habe Asthma und einen Joghurt im Rucksack" heißt es auf dem Plakat einer Teilnehmerin.
  • 08.09.18 14:28
    Die Wolfsburger sind ebenfalls im Hauptbahnhof angekommen. Es bleibt ruhig, auch als Anhänger verschiedener Clubs in einer Fast-Food-Filiale aufeinandertreffen.
  • 08.09.18 14:22
    Der hannoversche Rechtsanwalt Andreas Hüttl spricht auf der Abschlusskundgebung.
  • 08.09.18 14:20
    Mehrere Dutzend Anhänger des VfL Osnabrück sind derweil im Hauptbahnhof friedlich zu ihrem Gleis gegangen.
  • 08.09.18 14:18
    Etliche Braunschweiger in ihren weißen Shirts sind nun auch an ihrem Gleis.
  • 08.09.18 14:15
    Die Braunschweiger Fans sind am Hauptbahnhof angekommen und versammeln sich zum Gruppenbild. Den Senior (vorne) interessiert das wenig.
  • 08.09.18 14:10
    Nicht nur Fußball-Anhänger laufen bei den Fan-Gruppen der Demonstration mit. Auch einige Sympathisanten des Eishockey-Clubs Hannover Scorpions sind dabei.
  • 08.09.18 14:09
  • 08.09.18 14:05
    An Innenministerium steht der Wasserwerfer der Polizei bereit. Bisher ist die Demonstration weitgehend friedlich verlaufen.
  • 08.09.18 14:03
    Die Braunschweiger Fans ziehen durch die Innenstadt zum Bahnhof.
Tickaroo Liveblog Software

Von HAZ/NP/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen die Echtheit von Video-Aufnahmen aus Chemnitz angezweifelt hat, verschärft sich die Kritik. Die Grünen fordern nun die Neugründung des Nachrichtendienstes.

08.09.2018

Wer ist Schutzsuchender? Wer Wirtschaftsflüchtling? Fragen, die Christoph Oppermann in seiner Wochenendkolumne zu beantworten versucht.

08.09.2018

Die Ermittlungen zu möglichen Russland-Verwicklungen im Wahlkampf setzen US-Präsident Trump zu. Einer seiner Wahlkampfberater ist nun wegen Falschaussage zu einer - durchaus sanften - Strafe verurteilt. Und Trump? Der will den Mann auf einmal gar nicht mehr kennen.

08.09.2018